Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

SKF verlängert globale Vereinbarung mit Valmet

20160405_SKF_Vertrag_Valmet_a
20160405_SKF_Vertrag_Valmet_b
Mit einem neuen Vertrag setzen SKF und Valmet ihre erfolgreiche Zusammenarbeit im Bereich der Papier- und Zellstoffindustrie fort – unter anderem durch ölverbrauchssenkende Flowline-Umlaufsysteme von SKF.

2016 April 05, 10:00 CET

SKF und Valmet setzen ihre lange Zusammenarbeit durch einen neuen Vertrag über Lager und Schmiersysteme fort.

Göteborg / Schweinfurt, den 05. April 2016

SKF und Valmet haben eine Verlängerung ihrer langfristigen Zusammenarbeit vereinbart: SKF wird den globalen Anbieter von Technologien, Automation und Dienstleistungen für die Papier-, Zellstoff- und Energiebranche mit Lagern, Lagereinheiten und Schmiersystemen beliefern.

Dazu Erik Nelander, President Industrial Sales für Europa und MEA bei SKF: „Wir arbeiten schon seit mehr als 60 Jahren zusammen. Der kostenorientierte Ansatz unserer Produktentwicklung unterstützt auch Valmet – nämlich durch eine Effizienzsteigerung seiner Investitionen in die eigene technologische Entwicklung. Unsere Fertigungs-, Forschungs- und Entwicklungspräsenz in Finnland, Schweden und China sorgt nicht nur für das erforderliche Know-how über lokale Gegebenheiten, sondern auch für die kurzen Lieferfristen, die sich Valmet wünscht. In Kombination mit unserem gebündelten Fachwissen über rotierende Wellen können die Endanwender die Nutzung ihrer Maschinen maximieren.”

Die speziell auf den Kundenbedarf abgestimmten SKF Lager- und Lagereinheiten wurden mit dem Ziel entwickelt, die Konstruktions- und Fertigungskosten auf Seiten Valmets zu verringern und zugleich die Gesamtbetriebskosten der Maschineneigentümer bzw. -betreiber zu reduzieren. Dazu tragen auch die patentierten SKF Flowline Öl-Umlaufsysteme bei, die eine exakte Schmierung sicherstellen und dadurch den Ölverbrauch minimieren. Das senkt die Kosten und optimiert die Öko-Bilanz.

Aktiebolaget SKF
       (publ)

Pressekontakt:
Dietmar Seidel, Leiter Technische Fachpresse Deutschland,
Tel. 0 97 21 / 56 – 28 43,
E-Mail: dietmar.seidel@skf.com

SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Schmiersystemen und Mechatronik-Bauteilen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Technischer Support, Wartung und Instandhaltung sowie Engineering-Beratung und Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 17.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2015 MSEK 75.997. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 46.635. www.skf.de

®SKF ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.
™BeyondZero ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.

SKF logo