Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Dr. Alfred Schneider lebt seit 25 Jahren „SKF Care“ wie kein anderer

Witzel_Schneider_Gollbach
Die Glückwünsche an Dr. Alfred Schneider (Mitte) überbrachten stellvertretender Betriebsratsvorsitzender Sebastian Witzel (links) und Geschäftsführer Wolfgang Gollbach.
Gruppe Mitarbeiter
Dr. Alfred Schneider (Mitte) freute sich über die von seinem Team überbrachten Glückwünsche. Zu den Gratulanten zählten auch Personalleiter Frank Hirschmann und stellvertretender Betriebsratsvorsitzender Sebastian Witzel (beide links auf dem Foto) und Geschäftsführer Wolfgang Gollbach (rechts).

2016 Juli 08, 10:00 CET

Es ist ein Jubiläum ganz besonderer Art, das Dr. Alfred Schneider am 1. Juli im Kreis seiner Mitarbeiter feiern konnte: Genau vor 25 Jahren trat er als Leitender Betriebsarzt bei SKF in Schweinfurt ein. Für Arbeitsdirektor und Mitglied der Geschäftsführung Wolfgang Gollbach ein klarer Beleg für die „gelebte Kontinuität nahe an den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.“
Dr. Schneiders Arbeit habe unschätzbaren Wert für das Unternehmen, unterstrich Gollbach, der die Glückwünsche der Geschäftsführung, des Managements und der Belegschaft überbrachte. „Sie leben ,SKF Care‘ wie kein anderer, Sie haben das Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement, das heute auf keinem Management-Kongress fehlt, bereits vor Jahren in unserem Unternehmen aufgegriffen und ausgebaut.“ Die enge Verbindung und Zusammenarbeit mit dem Personalbereich, der Umweltabteilung und der Arbeitssicherheit erweist sich dabei als Erfolgsgarant. Der Jubilar habe eine klare Vorstellung vom Betrieblichen Gesundheitsmanagement, verfolge diese mit einer realistischen Strategie und setzt sie zielgerichtet um – mit einem Aufwand-/Nutzen-verhältnis auf unerreichtem Niveau. Nicht umsonst wird diese Arbeit auch außerhalb von SKF extrem hoch geschätzt, wie diverse Auszeichnungen und Preise belegen.

Besonders freute sich Gollbach darüber, dass Dr. Schneider dabei selbst gesund geblieben ist: Am 1. Mai, dem Tag seines 65. Geburtstages, verlängerte er seinen Arbeitsvertrag um weitere zwei Jahre. Er hat in der Vergangenheit schon viel getan – und will das offensichtlich weiter ausbauen. Und das ist gut so! „Ich fühle mich fit und gesund – warum sollte ich jetzt privatisieren?“, scherzte Dr. Schneider bei seinen Dankesworten.

Dabei war die medizinische Karriere von Dr. Schneider gar nicht vorgezeichnet. Er startete seinen Berufsweg mit einer Lehre zum Industriekaufmann, holte dann sein Abitur am Bayern-Kolleg nach und studierte im Anschluss Biologie, Geographie und Wirtschaftswissenschaften. Der Zivildienst bei der Johanniter Unfallhilfe brachte die Wende. Er studierte in Würzburg Medizin, erhielt 1982 die Approbation als Arzt, wirkte an verschiedenen Krankenhäusern in der Region und fand den Weg zur Arbeitsmedizin bei Betrieben in Schweinfurt und Erlangen, ehe er 1991 bei SKF eintrat – übrigens erst der dritte Arzt in der gesamten Geschichte des betriebsärztlichen Dienstes bei SKF in Schweinfurt.

Pressekontakt:
Klara Weigand, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. +49 9721 56-2384, e-mail: klara.weigand@skf.com

SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Schmiersystemen und Mechatronik-Bauteilen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Technischer Support, Wartung und Instandhaltung sowie Engineering-Beratung und Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 17.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2015 MSEK 75.997. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 46.635. www.skf.com
In Deutschland hat SKF mehr als 6.800 Beschäftigte. Davon arbeiten ca. 4.100 in Schweinfurt, dem Hauptsitz der SKF GmbH in Deutschland und größten Produktionsstandort in der Gruppe. Der Umsatz lag 2015 bei ca. 2 Mrd. Euro. www.skf.de
   

®SKF ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.
™BeyondZero ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.

SKF logo