Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Finale der Schweinfurter Mobilitätstage bei SKF

Fragebogen ausfüllen

Bewegung bringt auch Spaß – z.B. auf dem von der SKD BKK zur Verfügung gestellten Stepper.

Stepper

Interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim Sammeln von Informationen und Ausfüllen des Fragebogens.

2016 Juli 29, 10:00 CET

Flexiblerer Öffentlicher Personennahverkehr als echte Alternative für Autopendler - Parkplätze werden vor allem für die zweite Schicht knapp

Schweinfurt, den 29. Juli 2016

„Suchst du noch oder arbeitest du schon?“ Die Schweinfurter Mobilitätstage sind mit drei Aktionstagen in den SKF Werken 2 und 3 und im Hochhaus erfolgreich zu Ende gegangen. Seit Juni warben die Stadtwerke in Zusammenarbeit mit den Arbeitnehmervertretungen der großen Schweinfurter Industriebetriebe für den öffentlichen Personennahverkehr. Berufspendlern sollte er als attraktive, bequeme und vor allem ökologische Alternative zum Individualverkehr näher gebracht werden. „Wir waren schon etwas überrascht über das große Interesse unserer Kolleginnen und Kollegen an diesem Thema“, freut sich Stellvertretender Betriebsratsvorsitzender Sebastian Witzel. Personalleiter Frank Hirschmann, der die SKF interne Arbeitsgruppe mit angestoßen hatte, unterstreicht, „dass wir mit dieser gemeinsamen Aktion genau richtig liegen“. Die Veranstaltungen wurden sowohl von Geschäftsführung als auch Betriebsrat gleichermaßen unterstützt.

Marion Both hatte bei SKF federführend die Aktion organisiert und stellt fest: „Vor allem in der zweiten Schicht gibt es immer wieder Parkprobleme. Ich bin sicher: Mit einem flexibleren Angebot in der Region würden noch deutlich mehr Mitarbeiter mit Bus, Bike und Bahn zur Arbeit kommen. Insbesondere eine fehlende direkte Verbindung vom Hauptbahnhof zum Hafen wurde als Verbesserungsvorschlag häufig genannt. “ Auf einem Fragebogen konnten die Teilnehmer Schwachpunkte und Verbesserungsmöglichkeiten aufzeigen.
Im Rahmen der Aktionstage bei SKF gab es jede Menge Informationen zum Thema Mobilität, Fitnesstests an Steppern, Präsentation von Klapprädern, Erfrischungsgetränke von den Auszubildenden sowie Preisausschreiben. Stadtwerke, Erfurter Bahn, ADFC und Bund Naturschutz hatten die Veranstaltungsserie zusammen mit den Arbeitnehmervertretern von Schaeffler, ZF und SKF in den Betrieben durchgeführt. Die Auswertung der Fragebögen soll zeitnah erfolgen.

Pressekontakt:
Zarife Kameraj, Leiterin Kommunikation, Tel. +49 9721 56-3337, e-mail: zarife.kameraj@skf.com
Klara Weigand, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. +49 9721 56-2384, e-mail: klara.weigand@skf.com

SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Schmiersystemen und Mechatronik-Bauteilen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Technischer Support, Wartung und Instandhaltung sowie Engineering-Beratung und Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 17.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2015 MSEK 75.997. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 46.635. www.skf.com
In Deutschland hat SKF mehr als 6.800 Beschäftigte. Davon arbeiten ca. 4.100 in Schweinfurt, dem Hauptsitz der SKF GmbH in Deutschland und größten Produktionsstandort in der Gruppe. Der Umsatz lag 2015 bei ca. 2 Mrd. Euro. www.skf.de

®SKF ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.
™BeyondZero ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.

SKF logo