Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Es begann mit Kaltwasser im Zimmer und Essensmarken

Schweinfurt+Delegation_19
Im Rahmen der Feierlichkeiten erhielten Tanja Gluza, Ulrike Parente und Betriebsratsvorsitzender Norbert Völkl (v.l.) Urkunde und Ehrentaler von Bodenmais. Das SKF Gastgeschenk – ein Zylinderrollenlager auf Sockel - nahm Bürgermeister Joachim Haller (2. von rechts) in Empfang.
Mit auf dem Foto: v.l. Betriebsrat Bertram Kossner, stellv. Betriebsratsvorsitzender Sebastian Witzel, Katharina Hartl (Bodenmais), Logistikchef Frank Scharm, 2. Bürgermeister Hans Sturm, Direktor Finanzen Thomas Burkhardt, HR Service Manager Dirk Weippert und BTM-Tourismuschef Bernhard Mosandl.
Rockband_3321
Sorgte auf dem Marktplatz in Bodenmais für die richtige Stimmung: die SKF Rockband „Platform No. 6“ aus Schweinfurt – v.l. Anton Stürzenberger, Kilian Ungemach, Dirk Weippert (verdeckt am Keyboard), Albrecht Nestle, Manfred Glahé, Nicole Lieb, Jürgen Bruhn und Joachim Schön. Es fehlt Christian Daller.

2016 August 11, 10:00 CET

Seit 60 Jahren unterstützt SKF Urlaubsaufenthalte von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Bodenmais. Als sich damals die ersten „Schweinfurter“ dort erholten, waren die Standards eher niedrig. Das hat sich längst geändert. Rund 20.000 Schweinfurter SKFler nutzten das Angebot. Jährlich stellt das Unternehmen bis zu 50.000 Euro dafür zur Verfügung.

Schweinfurt, den 11. August 2016

1956 hat noch niemand von der heute so oft diskutierten Work-Life-Balance gesprochen, doch SKF hatte schon damals erkannt, dass zur Arbeit auch die Erholung im Urlaub gehört und dieser am besten im Kreis der Familie verbracht wird. Deshalb hat SKF vor 60 Jahren das Programm „Urlaubsaufenthalte im Bayerischen Wald“ gestartet. Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und deren Familien erhielten und erhalten noch immer eine finanzielle Unterstützung des Unternehmens für zwei Wochen Erholung in Bodenmais. Rund 20.000 SKF Angehörige nutzten seitdem das Angebot im Luftkurort am Großen Arber. Nach wie vor sind „die Schweinfurter“ gern gesehen und willkommen, wie der Jubiläumsabend zum „diamantenen“ 60-jährigen Bestehen der Urlaubspartnerschaft in Bodenmais zeigte.

Eine Delegation von rund 100 SKFlern hatte sich in den Bayerischen Wald aufgemacht, um zusammen mit den Gastgebern zu feiern. Thomas Burkhardt, Direktor für Finanzen und Steuern der SKF GmbH, und Betriebsratsvorsitzender Norbert Völkl führten die Schweinfurter Gruppe an. Seit 2008 trägt der Betriebsrat die Verantwortung für das Erholungsprogramm. Und so oblag es Norbert Völkl, daran zu erinnern, dass in den Anfangszeiten in den Zimmern der Hotels und Pensionen lediglich Kaltwasser floss und die Werksangehörigen Essensmarken bekamen. Der Standard ist heute deutlich höher. Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen sind gut ausgestattet, sogar Wellness-Aufenthalte sind mittlerweile im Programm. SKF unterstützt auch heute noch die urlaubenden Mitarbeiter pro Woche mit 150 Euro (bis zu zwei Wochen jährlich). Pro Kind kommen nochmals 30 Euro pro Woche hinzu. Zwischen 30.000 und 50.000 Euro investiert das Unternehmen so jährlich zu Gunsten seiner Mitarbeiter.

Joachim Haller, Bürgermeister von Bodenmais, dankte für die langjährige Zusammenarbeit und schilderte seinen Eindruck von den Schweinfurtern: „Es sind Familien, Generationen, die sich zur SKF bekennen und auch hier in Bodenmais stolz von ihrem Arbeitgeber berichten.“ Für ihre Verdienste überreicht Haller den Ehrentaler des Marktes Bodenmais samt Dankesurkunde an Norbert Völkl, Tanja Gluza, Ulrike Parente und Manfred Neubert, Vorsitzender der Geschäftsführung, für den Thomas Burkhardt die Auszeichnung in Vertretung annahm.

Mit nach Bodenmais war auch die SKF Rockband „Platform No. 6“ gekommen. Sie sorgte am Nachmittag auf dem Bodenmaiser Marktplatz für tolle Stimmung.

Pressekontakt:
Zarife Kameraj, Leitern Kommunikation, Tel. +49 9721 56-3337, e-mail: zarife.kameraj@skf.com
Klara Weigand, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. +49 9721 56-2384, e-mail: klara.weigand@skf.com

SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Schmiersystemen und Mechatronik-Bauteilen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Technischer Support, Wartung und Instandhaltung sowie Engineering-Beratung und Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 17.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2015 MSEK 75.997. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 46.635. www.skf.com.
In Deutschland hat SKF mehr als 6.800 Beschäftigte. Davon arbeiten ca. 4.100 in Schweinfurt, dem Hauptsitz der SKF GmbH in Deutschland und größten Produktionsstandort in der Gruppe. Der Umsatz lag 2015 bei ca. 2 Mrd. Euro. www.skf.de
   
®SKF ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.
™BeyondZero ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.

SKF logo