Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Premiere auf der WindEnergy Hamburg: SKF präsentiert neue Lincoln Pumpenserie mit Blitzschutz

SKF WindEnergy Neue Lincoln Pumpenserie mit Blitzschutz
Premiere auf der WindEnergy Hamburg: Die neue Lincoln Pumpenserie P623 mit Blitzschutz, die SKF sowohl für Einleitungs- als auch Progressiv-Schmiersysteme anbietet.

2016 September 27, 10:00 CET

Auf der heute beginnenden WindEnergy Hamburg stellt SKF die neue Lincoln Pumpenserie P623 mit Blitzschutz vor. Diese Serie eignet sich sowohl für Einleitungs- als auch Progressiv-Schmiersysteme.

Göteborg / Schweinfurt, den 27. September 2016

Die neuen, elektrisch angetriebenen Lincoln Pumpen P623S und P623M von SKF sind so konstruiert, dass sie den von Blitzeinschlägen verursachten elektromagnetischen Impulsen standhalten. Damit erfüllt die jüngsten Pumpenmodelle des Herstellers die aktuellen Anforderungen an elektromagnetische Verträglichkeit (EMV).

Die beiden Neuzugänge ergänzen die Pumpenbaureihe P603. Dabei ist das Modell P623S für den Einsatz in automatischen Einleitungs-Schmiersystemen vorgesehen, während das Schwestermodell P623M dem Einsatz in automatischen Progressiv-Schmiersystemen dient. Die beiden Pumpen tragen nicht nur dazu bei, das jeweilige Schmiersystem an geltende Vorschriften anzupassen, sie bieten auch höhere Sicherheitsstandards und helfen, das Betriebsrisiko zu minimieren.

Die Pumpenmodelle P623S und P623M sind mit einer Netzteilplatine ausgestattet, die 230 V in 24 V (Steuerung) umwandelt und über einen Überspannungsschutz verfügt, der 8 kV ableitet (elektrische Erdung). Obwohl die P623S und P623M primär für Onshore- und Offshore-Windenergie-Anwendungen entwickelt wurden, eignen sie sich dank derartiger Fähigkeiten auch für andere Anwendungsbereiche, bei denen der Blitzschutz berücksichtigt werden muss – beispielsweise das Baugewerbe oder auch den Bergbau.

Diese und weitere effizienzsteigernde Lösungen für die Windenergie-Branche stellt SKF noch bis 30. September auf der WindEnergy Hamburg vor. Besucher der WindEnergy finden SKF in Halle B6 am Stand 374.

Aktiebolaget SKF
  (publ)

Anzahl Zeichen (inklusive Leerzeichen): 1.793

Pressekontakt:
Dietmar Seidel, Leiter Technische Fachpresse Deutschland, Tel. 0 97 21 / 56 – 28 43,
E-Mail: dietmar.seidel@skf.com

SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Schmiersystemen und Mechatronik-Bauteilen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Technischer Support, Wartung und Instandhaltung sowie Engineering-Beratung und Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 17.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2015 MSEK 75.997. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 46.635. www.skf.de  

®SKF ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.
™BeyondZero ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.

SKF logo