Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Wechsel im Topmanagement der SKF GmbH: Johannsmann folgt Neubert als Steuermann

Manfred_E_Neubert
Manfred Neubert
Martin_Johannsmann
Martin Johannsmann
Mathias_Rusch_HH
Mathias Rusch
David_LH_Johansson_Marine
David LH Johansson

2016 Oktober 20, 10:00 CET

Martin Johannsmann, derzeit Sprecher der Geschäftsführung bei der SKF Marine GmbH in Hamburg und Chef der Business Unit Marine, wechselt zum 1. Januar 2017 nach Schweinfurt. Er übernimmt hier den Vorsitz der Geschäftsführung der deutschen SKF GmbH und wird gleichzeitig Chef des SKF Industrievertriebs für Zentraleuropa und Russland. Beide Aufgaben hat bis dahin Manfred E. Neubert inne. Der 63-jährige Manager geht mit dem Jahreswechsel in den wohlverdienten Ruhestand. Der Aufsichtsrat der SKF GmbH hat diesen „Kommandowechsel“ nun bestätigt.

Schweinfurt, 19. Oktober 2016

Manfred E. Neubert ist seit 2007 Vorsitzender der Geschäftsführung der SKF GmbH. „Wir danken Manfred Neubert für seinen unermüdlichen und erfolgreichen Einsatz in dieser sehr verantwortungsvollen Position im wichtigen deutschen Markt“, sagt Aufsichtsratsvorsitzender Kent Viitanen, im SKF Group Management verantwortlicher Senior Vice President People, Communication & Quality. SKF respektiere jedoch die persönliche Entscheidung Neuberts, der nach vielen intensiven Berufsjahren den Ruhestand antreten will. „Umso mehr freut es uns, dass wir mit Martin Johannsmann einen sehr erfahrenen Manager aus den eigenen Reihen für die Nachfolge gewinnen konnten. Mit seinem technischen wie betriebswirtschaftlichem Know-how ist er für diese Position genau der Richtige.“

Martin Johannsmann ist 53 Jahre alt. Nach einer dualen Ausbildung zum Betriebswirt an der Wirtschaftsakademie Hamburg schloss er 1994 sein Studium an der TU Hamburg-Harburg zum Maschinenbau-Ingenieur, Schwerpunkt Fertigung, ab. Zehn Jahre lang arbeitete er für die Friedrich Kocks GmbH in Bremen, zuletzt als Gesamtgeschäftsführer, ehe er 2004 als Bereichsleiter Schiffstechnik zur Blohm + Voss Industries GmbH kam, der heutigen SKF Marine GmbH. Seit 2013 ist er der Sprecher der Geschäftsführung. „Ich freue mich auf Schweinfurt und die neuen Herausforderungen in einem sehr breiten und dynamischen Markt“, sagt Johannsmann. Nicht nur wegen seiner Vergangenheit als COO (Chief Operations Officer) liegt ihm die Verzahnung von Vertrieb und Produktion besonders am Herzen. Der Manager ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Manfred E. Neubert zieht eine sehr positive Bilanz seiner Tätigkeit für SKF. „Es waren wegen der konjunkturellen Schwankungen und globalen Krisen turbulente Zeiten. Doch zusammen mit den Mitarbeitern, den Arbeitnehmervertretern und dem Managementteam ist es uns gelungen, SKF und den Standort Schweinfurt fit für die Zukunft zu machen.“ Ehrenamtlich bekleidet Neubert verschiedene Positionen in den Gremien von IHK und Arbeitgeberverbänden bayme vbm der Metallindustrie. Ihn zieht es nun zurück nach Berlin.

Die Aufgaben von Martin Johannsmann als Sprecher der Geschäftsführung der SKF Marine GmbH in Hamburg wird Mathias Rusch übernehmen, derzeit COO des Unternehmens. Er berichtet dann an David L.H. Johansson, der von Johannsmann die Leitung der Business Unit Marine übernimmt.

Pressekontakt:
Klara Weigand, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel. +49 9721 56-2384, e-mail: klara.weigand@skf.com

SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Schmiersystemen und Mechatronik-Bauteilen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Technischer Support, Wartung und Instandhaltung sowie Engineering-Beratung und Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 17.000 Vertragshändlern zusammen. Der Umsatz der Unternehmensgruppe betrug im Jahr 2015 MSEK 75.997. Die Anzahl der Mitarbeiter lag bei 46.635. www.skf.com
In Deutschland hat SKF mehr als 6.800 Beschäftigte. Davon arbeiten ca. 4.100 in Schweinfurt, dem Hauptsitz der SKF GmbH in Deutschland und größten Produktionsstandort in der Gruppe. Der Umsatz lag 2015 bei ca. 2 Mrd. Euro. www.skf.de

®SKF ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.
™BeyondZero ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.

SKF logo