Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Neue einreihige SKF Explorer-Schrägkugellager: Geringere Gesamtbetriebskosten dank größerer Robustheit und optimierter Zuverlässigkeit bei höheren Drehzahlen

SKF Neue einreihige Explorer Schraegkugellager
Robuster, schneller, langlebiger: Das neue einreihige SKF Explorer-Schrägkugellager.

2017 Mai 16, 10:00 CET

Im Portfolio der SKF Explorer-Hochleistungslager für längere Lebensdauer befindet sich jetzt auch ein verbessertes einreihiges Schrägkugellager, das eine Reihe von Vorteilen für Konstrukteure und Betreiber von Schraubenkompressoren, Pumpen und Getrieben bietet: Durch die erhöhte Zuverlässigkeit und Energieeffizienz können die Gesamtbetriebskosten entsprechender Anwendungen reduziert werden.

Göteborg / Schweinfurt, den 16. Mai 2017

Dank eines neu entwickelten Messingkäfigs, der die Geräusch- und Schwingungspegel reduziert und eine verbesserte Robustheit bietet, erreichen die neuen Lager mit einem Berührungswinkel von 40° eine deutlich höhere Grenzdrehzahl: Gemessen am bisherigen Design ist eine Steigerung von bis zu 30% möglich. Die neue Käfiggeometrie und der Einsatz von hochfestem Messingmaterial reduzieren die Kontaktkräfte des Käfigs und erhöhen seine Festigkeit, gewährleisten eine größere Toleranz gegenüber Stößen und Schwingungen und erlauben dadurch selbst bei extremen Betriebsbedingungen deutlich höhere Drehzahlen.

Neben dem überarbeiteten Sortiment mit 40° Berührungswinkel wird auch ein neuer Berührungswinkel von 25° angeboten, der eine weitere Erhöhung der Drehzahl um 20% gegenüber der 40°-Version ermöglicht und gleichzeitig höhere Radialbelastungen aufnimmt. In beiden Fällen sorgt der optimierte Kugel-/Käfigkontakt für eine geringere Wärmeentwicklung sowie eine höhere Temperaturstabilität, während der Geräusch- und Schwingungspegel bei beiden Versionen (40° und 25°) um 15% reduziert wird.

Für Anwendungen unter schwierigen Bedingungen bieten sich abgedichtete Varianten an, die einer Verunreinigung sowohl während der Installation als auch im Betrieb entgegenwirken. Für Anwendungen mit überwiegender Axialbelastung in einer Richtung werden Lageranordnungen mit 40° Berührungswinkel für die Hauptlast und 25° Berührungswinkel als Stützlager empfohlen, um ein Maximum an Robustheit und Lagergebrauchsdauer zu erzielen.

Lager der SKF Explorer-Leistungsklasse sind das Ergebnis jahrelanger Entwicklung und umfassender Erfahrung in Lagerkonstruktion, Tribologie, Metallurgie, Schmiertechnik und Bearbeitungsverfahren. Die neuen einreihigen SKF Explorer 40°-und 25°-Schrägkugellager stellen eine attraktive Option für den Einsatz in Schraubenkompressoren, Pumpen und Getrieben dar: Da sie kühler, energieeffizienter und länger laufen, können sich die Hersteller entsprechender Erzeugnisse damit einen Wettbewerbsvorteil verschaffen.

Aktiebolaget SKF
     (publ)

Pressekontakt:
Dietmar Seidel, Leiter Technische Fachpresse Deutschland, Tel.: +49 (0)9721 / 56 - 28 43,
E-Mail: dietmar.seidel@skf.com

SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Schmiersystemen und Mechatronik-Bauteilen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Technischer Support, Wartung und Instandhaltung sowie Engineering-Beratung und Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 17.000 Vertragshändlern zusammen. Im Jahr 2016 erwirtschaftete die Unternehmensgruppe einen Umsatz in Höhe von 72.787 Mio. SEK und beschäftigte 44.868 Mitarbeiter. www.skf.de

®SKF ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.

SKF logo