Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

SKF Explorer-Kegelrollenlager mit erhöhter Tragfähigkeit

SKF Explorer Kegelrollenlager
Bieten eine deutlich längere Gebrauchsdauer als „konventionelle“ Lösungen: SKF Explorer-Kegelrollenlager mit erhöhter Tragfähigkeit.

2017 Juni 29, 10:00 CET

Vor Kurzem hat SKF die dynamische Tragfähigkeit ihrer Standard-Kegelrollenlager um 7 Prozent erhöhen können. Die neuen Kegelrollenlager der Explorer-Klasse setzen weitere 15 Prozent drauf. Damit sind sie die ideale Lösung für Hochleistungs-Anwendungen – auch unter extremen Bedingungen.

Göteborg / Schweinfurt, den 29. Juni 2017

Die Explorer-Kegelrollenlager eignen sich für Anwendungen etwa in Getrieben und Pumpen oder auch Rädern von Lkw bzw. Anhängern. Dort sorgen sie dank ihrer enormen Belastbarkeit und Verschleißfestigkeit für einen äußerst zuverlässigen Betrieb.

Das entsprechende Leistungsvermögen der SKF Explorer-Kegelrollenlager resultiert aus speziellen Konstruktionsmerkmalen und Fertigungsprozessen, die u. a. niedrigere Reibmomente sowie Geräusche und Schwingungen bzw. höhere Drehzahlen ermöglichen. Außerdem trägt die optimale Abstimmung von Werkstoff und Wärmebehandlung zu einer hohen rechnerischen Ermüdungslebensdauer und einer außerordentlichen Unempfindlichkeit gegenüber Verschmutzungen bei. Präzision und Maßstabilität verstehen sich bei dieser Hochleistungslösung von selbst.

Unter dem Strich profitieren die Anwender von einer deutlich längeren Gebrauchsdauer: Gemessen an manch „konventioneller“ Lösung halten die SKF Explorer-Kegelrollenlager in verunreinigten Umgebungen annähernd doppelt so lang. Unter sauberen Bedingungen lässt sich mit der SKF Lösung sogar eine Verdreifachung der Gebrauchsdauer erzielen. Das senkt den Instandhaltungsaufwand und damit die Gesamtbetriebskosten spürbar.

Das Sortiment der SKF Explorer-Kegelrollenlager wird kontinuierlich erweitert und verbessert, sodass die Kunden bei immer mehr Anwendungen auf diese Hochleistungsklasse von SKF zurückgreifen können. Um dabei nicht den Überblick zu verlieren, erhalten sämtliche Artikel des Katalogsortiments eine Bezeichnung gemäß ISO- oder ABMA-Standard mit einem Minimum an Nachsetzzeichen. Produkte mit SKF Explorer-Leistungsmerkmalen werden im neuen Wälzlagerkatalog blau gekennzeichnet. Auf den Lagern und den Etiketten von Verpackungen wird „SKF Explorer“ vermerkt.

Aktiebolaget SKF
      (publ)

Pressekontakt:
Dietmar Seidel, Leiter Technische Fachpresse Deutschland, Tel.: +49 (0)9721 / 56 - 28 43,
E-Mail: dietmar.seidel@skf.com

SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Schmiersystemen und Mechatronik-Bauteilen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Technischer Support, Wartung und Instandhaltung sowie Engineering-Beratung und Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 17.000 Vertragshändlern zusammen. Im Jahr 2016 erwirtschaftete die Unternehmensgruppe einen Umsatz in Höhe von 72.787 Mio. SEK und beschäftigte 44.868 Mitarbeiter. www.skf.de

®SKF ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.

SKF logo