Cookies auf der SKF Webseite

Wir von SKF verwenden Cookies auf unserer Website, um die angezeigten Informationen optimal auf die Interessen der Besucher abzustimmen, wie z. B. auf die bevorzugte Länder- oder Sprachwahl.

Sind Sie mit der Verwendung von SKF Cookies einverstanden?

SKF auf dem Branchengipfel in Hamburg: Wissen und Produkte für die Windenergie

20180814_SKF_WindEnergy_Hamburg_1a
20180814_SKF_WindEnergy_Hamburg_1b
20180814_SKF_WindEnergy_Hamburg_1c
Auf dem globalen Windenergie-Gipfel in Hamburg stellt SKF u. a. ihr speziell auf seine Anwendung im Windenergiesektor zugeschnittenes Pendelrollenlager vor.
20180814_SKF_WindEnergy_Hamburg_2a
20180814_SKF_WindEnergy_Hamburg_2b
Das internetfähige Multilog Online System IMx-8 ist das derzeit kompakteste und dabei leistungsstärkste Monitoring-Tool von SKF.
20180814_SKF_WindEnergy_Hamburg_3a
20180814_SKF_WindEnergy_Hamburg_3b

Der Wind Farm Management Blog von SKF (http://windfarmmanagement.skf.com) bietet ebenso Interessantes wie Wissenswertes aus der Windenergieindustrie.

20180814_SKF_WindEnergy_Hamburg_4a
20180814_SKF_WindEnergy_Hamburg_4b
Auf dem Windenergie-Doppel-Event in Hamburg können sich die Besucher auch über das neue Großlager-Prüfzentrum von SKF informieren.

2018 August 14, 10:00 CET

Auf dem Gelände der Hamburg Messe finden vom 25. bis 28. September gleich zwei Großereignisse statt: die WindEnergy Hamburg und die WindEurope-Konferenz. Bei diesem globalen Windenergie-Gipfel stellt SKF u. a. ihre Pendelrollenlager für die Hauptwellen von Windkraftanlagen sowie weitere Lösungen für die Windenergiebranche vor.

Göteborg / Schweinfurt, den 14. August 2018

Als aktives Mitglied des WindEurope-Verbands wird SKF auf dem globalen Windenergie-Gipfel in Hamburg eine Schlüsselrolle spielen: Im Rahmen der WindEurope-Konferenz vermittelt das Unternehmen sein Branchenwissen anhand von Präsentationen und stellt dieses Know-how auf dem WindEnergy-Messestand auch in Form konkreter Produkte vor.

Zu den maßgeschneiderten Produkten für die Windenergieindustrie gehören beispielsweise die neuesten Pendelrollenlager für die Hauptwellen von Windkraftanlagen. Die fortschrittlichen Lager verfügen über eine längere Lebensdauer und verbessern die Zuverlässigkeit der Turbine. Beides trägt dazu bei, die Stromgestehungskosten zu senken. So unterstützen die neuen Pendelrollenlager das weltweite Ziel sauberer, nachhaltiger Energie. Zu diesem Zweck bieten die neuen Pendelrollenlager eine verbesserte Leistung, erhöhte Zuverlässigkeit und Langlebigkeit – bei voller Kompatibilität mit bereits bestehenden Konstruktionen. Dabei zeichnen sie sich durch ein deutlich reduziertes Gewicht, eine optimierte Innengeometrie sowie verbesserte Schmierungseigenschaften aus. Das sorgt nicht nur für geringere Anpressdrücke, sondern bringt im Endeffekt auch eine höhere Tragfähigkeit mit sich.

Maschinendiagnose im Taschenbuchformat
Außerdem zeigt SKF auf der Messe das Multilog Online System IMx-8. Dabei handelt es sich um ein platzsparendes Überwachungswerkzeug mit großem Funktionsumfang: Das Gerät stellt ein komplettes System zur Fehlerfrüherkennung und -Vorbeugung dar, das automatisch Hilfestellungen anbieten kann und erweiterte Wartungsoptionen bietet. Dadurch hilft es, die Zuverlässigkeit und Leistung der überwachten Maschine zu steigern. Das etwa taschenbuchgroße Gerät, das über acht Eingänge für die Zustandsüberwachung verfügt, ist das derzeit kompakteste und dabei leistungsstärkste Monitoring-Tool von SKF. Selbstverständlich ist das Multilog Online System IMx-8 auch internetfähig und erlaubt einen Fernzugriff in Echtzeit, was detaillierte Experten-Analysen erleichtert und beschleunigt.

Darüber hinaus können sich die Besucher auf dem Stand einen Eindruck vom Wind Farm Management-Blog des Unternehmens verschaffen (http://windfarmmanagement.skf.com). Dieser Blog ist eine umfangreiche Nachrichten-Plattform, die nützliche Neuigkeiten und wichtige Branchenkenntnisse vermittelt. Dazu wird die gut besuchte Seite regelmäßig mit interessanten Artikeln und Wissenswertem aus der Windenergieindustrie aktualisiert.

Wind-Kraft-Protz
Außerdem gewährt SKF auf dem Stand ein paar Einblicke in das neue Großlager-Prüfzentrum des Unternehmens: Das Sven Wingquist Test Center kann große Wälzlager unter extrem realitätsnahen Betriebsbedingungen an ihre absoluten Belastungsgrenzen treiben. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse sollen Schlüssel zur Entwicklung leistungsstärkerer Großlager-Generationen werden, die bei möglichst geringem Gewicht und minimaler Reibung in ihrer jeweiligen Anwendung ein bis dato unerreichtes Maximum an Haltbarkeit erzielen. Herzstück der 40-Millionen-Euro-Investition ist ein gigantischer Prüfstand, der Lager mit einem Außenringdurchmesser von bis zu sechs Metern dynamisch mit enormen Kräften und Biegemomenten sowie Drehzahlen beaufschlagen kann.

Natürlich stehen die SKF Experten während des Branchengipfels auch gerne für individuelle Gespräche zur Verfügung. Besucher der Doppelveranstaltung finden SKF in der Zeit vom 25. bis 28. September in Halle B6 am Stand 370.

Aktiebolaget SKF
       (publ)

Pressekontakt:
Dietmar Seidel, Leiter Technische Fachpresse Deutschland, Tel.: +49 (0)9721 / 56 - 28 43,
E-Mail: dietmar.seidel@skf.com

SKF ist ein weltweit führender Anbieter von Wälzlagern, Dichtungen, Schmiersystemen und Mechatronik-Bauteilen mit umfassenden Dienstleistungen in den Bereichen Technischer Support, Wartung und Instandhaltung sowie Engineering-Beratung und Training. Weltweit ist SKF in mehr als 130 Ländern präsent und arbeitet mit rund 17.000 Vertragshändlern zusammen. Im Jahr 2017 erwirtschaftete die Unternehmensgruppe einen Umsatz in Höhe von 77,938 Mrd. SEK (ca. 8,2 Mrd. €) und beschäftigte 45.678 Mitarbeiter. www.skf.de

®SKF ist eine eingetragene Marke der SKF Gruppe.

SKF logo