Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Legae Community Childcare Center

Hospiz für Kinder mit HIV/Aids

Zusammen mit der St. Andrews Presbyterian Church und der St. Marks Presbyterian Church gründete SKF Südafrika das Legae Community Childcare Center in Daveyton on the East Rand. Das Zentrum betreut Kinder mit HIV/AIDS und andere bedürftige Kinder.

2013 fand die 7. Abschlussfeier, begleitet von einer Theateraufführung, im Community Childcare Center statt.


„Legae“ (auf Deutsch: „zu Hause“) wurde am 31. März 2007 eröffnet, anlässlich der SKF Baumpflanzaktion zur 100-Jahres-Feier. Legae besteht aus einem Kindergarten für 50 Kinder und einer Betreuungseinrichtung für 20 schulpflichtige Kinder im Alter von bis zu 13 Jahren.

Die Kinder bekommen zwei Mahlzeiten am Tag. Manchmal erhalten sie auch Lebensmittelpakete, die sie nach Hause zu ihren Familien mitnehmen können. Grundlegende medizinische Versorgung in Zusammenarbeit mit lokalen medizinischen Fachkräften, HIV-Aufklärung und Resilienzaufbau werden den Kindern und ihren Familien ebenfalls bereitgestellt.

Kinder in der Nachsorgeabteilung bekommen Mittagessen und werden bei den Hausaufgaben unterstützt. Das Programm beinhaltet außerdem regelmäßigen Kunstunterricht durch Lehrer und Ehrenamtliche, Musikunterricht (durch einen Musiker aus der Gemeinde) und ein Computerkursprogramm.

SKF Südafrika leistet finanzielle Unterstützung für die Lehrergehälter, die Mahlzeiten und die medizinische Versorgung, während St. Andrews für die Leitung des Zentrums und die Schule verantwortlich ist, ehrenamtliche Tätigkeiten übernimmt und das Zentrum ebenfalls finanziell unterstützt.

Weitere Infos: Legaes Vision

Legae will die Betreuung auf Kinder und Jugendliche bis zu 18 Jahren ausweiten und die bedürftigen Kinder in Daveyton somit bis zum Erwachsenenalter unterstützen.

In der Nachbarschaft soll demnächst für die Schüler der Sekundarschule ein Jugendzentrum entstehen, das die Legae-Kinder nach dem Abschluss der Primarschule betreut. Das geplante Angebot ist vielfältig: Die Schüler sollen bei den Hausaufgaben unterstützt werden, es soll Diskussionsgruppen und Computerschulungen geben und Möglichkeiten für Basketball, Korbball und Fußball geschaffen werden. Längerfristig will Legae auch Beratungen für minderjährige Mütter und für Kinder mit Drogen-, Kriminalitäts- oder Alkoholproblemen anbieten können. Eine HIV-Aufklärungskampagne ist ebenfalls geplant. 


Besuchen Sie bitte Legaes Seite auf Facebook.

SKF logo