Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Der SKF Wald

Wiederaufforstungsprojekt im Nordosten Chinas

Anlässlich des 60. Jahrestags der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Schweden und China unterzeichnete SKF im Mai 2010 einen Rahmenvertrag mit der Staatlichen Forstwirtschaftsverwaltung Chinas (SFA).

Dadurch wurde der Grundstein für ein fünfjähriges SKF Wiederaufforstungsprogramm in China gelegt. China will seine Waldfläche bis 2050 auf über 26 % ausweiten. Gemeinsam mit SKF hat die SFA im Nordosten Chinas ein Pilotprojekt im Bezirk Fuxin (Provinz Liaoning) begonnen. Zu Beginn des Projekts gab es in dem Gebiet viele kahle Hügel, eine Folge der verheerenden Sandstürme, die aus der benachbarten Horqin-Wüste herüberziehen.




SKF hofft, dass das Projekt einen wichtigen Beitrag zur sozialen und ökologischen Entwicklung in der Region leistet. Das Projekt soll eine stabile Beschäftigungsgrundlage für die Menschen in der Gegend bieten, die am Existenzminimum leben.

Sobald sich die Wurzeln der Bäume fest im Erdreich verankert haben, wird die weitere Bodenerosion durch Sandstürme und Regenfälle deutlich erschwert. Auch für die Wasserreinhaltung und als Besiedlungsgrundlage für die örtliche Flora und Fauna ist die Anpflanzung wichtig.

Genauso wichtig ist, dass das Projekt dem Wissensaustausch von schwedischen und chinesischen Forstexperten dient.

Weitere Infos: Fortschrittsberichte
Für die Dauer der Anpflanzung schafft das Projekt in den beiden Nachbardörfern rund fünfzig Arbeitsplätze. Die Dorfbewohner verdienen mehr Geld und lernen die Anforderungen moderner, nachhaltig orientierter Forstwirtschaft kennen.

In dem gemeinsamen Abnahmeprotokoll von SKF und SFA wurde festgehalten, dass die Projekte in den Jahren 2010 und 2011 erfolgreich waren und sich die Anpflanzungen gut entwickeln.

Zwischen 2010 und 2013 wurden 676 Hektar mit mehr als 3 Millionen Setzlingen bepflanzt, die eine Überlebensrate von über 94 % haben.

2013 begann die zweite Phase des Projekts im Bezirk Xiuyan der Provinz Liaoning, wo die Versteppung ernsthafte Ausmaße annimmt und die Artenvielfalt deutlich abgenommen hat.


Eine Fläche von 180 Hektar wurde mit 1.444.000 Rottannen- und Lärchen-Setzlingen bepflanzt, um die Qualität und Ökologie des Waldes zu verbessern, der Versteppung entgegenzuwirken und die lokale Wasserversorgung zu schützen. 


Für 2014 ist die Bepflanzung von weiteren 260 Hektar im Bezirk Yiuyan geplant.



SKF logo