Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Nachhaltige Gebäudegestaltung und Neubauten

SKF orientiert sich an weltweit führenden Konstruktions- und Bau-Nachhaltigkeitsstandards für Neubauten

Die Schaffung von Werten für unsere Kunden auf eine möglichst effektive und effiziente Weise ist von fundamentaler Bedeutung für SKF. Um den wachsenden Bedarf unserer Kunden überall auf der Welt abzudecken, bauen wir Fertigungswerke und Warenlager in zahlreichen Regionen.

Alle neuen Fertigungswerke, unabhängig von ihrem Standort, müssen höchsten Anforderungen an die Umweltleistung entsprechen. Deshalb haben wir uns dafür entschieden, dass alle größeren Gebäude die LEED-Standards des US-amerikanischen Green Building Council (USGBC) erfüllen müssen.

Zertifizierte Anlagen

15 LEED-Zertifikate für SKF Neubauten weltweit (Stand Dezember 2015):

Europa
  • Fertigung, Chodov, Tschechien (Platin) Pressemitteilung
  • SKF Solution Factory, Göteborg, Schweden (Gold)
  • Fertigung, Twer, Russland (Gold) Pressemitteilung
  • SKF Solution Factory, Katowice, Polen (Silber)

Asien

Amerika (Nord und Süd)

  • Office, HQ Lansdale, PA, USA (Platin) Website
  • SKF Solution Factory, Cleveland, OH, USA (Gold)
  • SKF Solution Factory, Birmingham, AL, USA (Gold)


Über LEED (Leadership in Energy and Environmental Design)
LEED steht für „Leadership in Energy and Environmental Design“ und ist ein weltweit anerkannter Standard für nachhaltige Gebäudekonstruktionen sowie für einen umfassenden Nachhaltigkeitsansatz. LEED regelt alle wesentlichen ökologischen Aspekte von der Planung über den Bau bis zur Inbetriebnahme eines Gebäudes. Durch die Zertifizierung nach LEED können wir unseren Energie- und Versorgungsverbrauch reduzieren und so bei verringerten Betriebskosten die Umweltverträglichkeit verbessern.

LEED ist ein Scoring-System mit mehreren Kategorien. Einige Kategorien sind bindend, in anderen Kategorien werden Punkte für besonders umweltfreundliche Lösungen vergeben. Für die Basiszertifizierung ist eine Mindestpunktzahl erforderlich. Eine Zertifizierung in den Stufen Silber, Gold und Platin (die höchste Stufe) setzt eine entsprechend höhere Punktevergabe durch den USGBC voraus.
LEED-Kategorien
Bei Projekten müssen in sämtlichen LEED-Kategorien Voraussetzungen erfüllt und Punkte erzielt werden. Die erreichte Punktzahl eines Projekts bestimmt dann die Stufe der LEED-Zertifizierung. Es gibt Punkte für die Aspekte, die in der Entwurfsphase berücksichtigt und in der Konstruktionsphase umgesetzt werden. Folgende Kategorien werden berücksichtigt, jeweils mit einer Reihe von Unterkategorien:

Hauptkategorien
  • Nachhaltige Standorte – hierdurch werden Strategien zur Minimierung von negativen Auswirkungen auf Ökosysteme und Wasserressourcen mit Punkten gefördert.
  • Wassereffizienz – hier gibt es Punkte für eine intelligentere Wassernutzung, im Innen- wie im Außenbereich, um den Trinkwasserverbrauch zu verringern.
  • Energie und Atmosphäre – belohnt eine bessere Energieeffizienz in Gebäuden durch innovative Strategien mit Punkten.
  • Material und Ressourcen – hierbei werden Punkte für die Verwendung nachhaltiger Baustoffe und für die Müllvermeidung angerechnet.
  • Umweltqualität in Innenräumen – diese Punktekategorie dient der Förderung von besserer Luftqualität in Innenräumen sowie von Zugang zu Tageslicht und Aussichten.

Zwei Bonuskategorien

  • Innovation beim Entwurf oder Innovation im Betrieb – hierbei geht es um nachhaltiges Baufachwissen und um Entwurfsaspekte, die nicht in den fünf LEED-Kategorien enthalten sind. In dieser Kategorie werden bis zu sechs Bonuspunkte vergeben.
  • Regionaler Schwerpunkt – hierbei werden Punkte für regional unterschiedliche Umweltprioritäten für Gebäude in unterschiedlichen Regionen vergeben. In dieser Kategorie werden bis zu vier Punkte vergeben.

Mehr Informationen erhalten Sie unter U.S. Green Building Council >>

SKF Sustainable Factory Rating (SFR)

Bei LEED handelt es sich um einen allgemeinen Standard. Er kann nicht alle Aspekte berücksichtigen, die für ein Fertigungsunternehmen wie SKF typisch sind. Da die finanziellen, umwelttechnischen und sozialen Auswirkungen dieser Fertigungsaspekte beträchtlich sein können, entwickelt das Unternehmen eine Kategorie speziell für SKF – das „Sustainable Factory Rating“ (SFR), das den allgemeinen LEED-Richtlinien folgt, aber zusätzlich SKF spezifische Aspekte berücksichtigt. Die Kriterien sind in 11 Kategorien zusammengefasst:
  • Arbeitsschutz
  • Prozessmedien und Prozesspumpensysteme
  • Druckluftanlagen
  • Prozesskühlung/-erwärmung
  • Leistungsmessung, -überwachung und -zielsetzung
  • Schadstoffbekämpfung
  • Prozessabfallwirtschaft
  • Fertigungsgeräte
  • Wasser
  • Wärmebehandlung
  • Inbetriebnahmephase

Alle großen Bauvorhaben von oder für die Gruppe müssen neben LEED auch die SFR-Auflagen erfüllen.
SKF logo