Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Klimastrategie

Im Mittelpunkt der SKF Klimastrategie steht das Treibhausgas CO2, das bei unseren Fertigungs- und Vertriebsaktivitäten entsteht. Das BeyondZero-Denkmodell wurde entwickelt, um die negativen Aspekte zu verringern und die positiven zu stärken. 

Einige Lebenszyklusbewertungen für die SKF Produkte und Lösungen zeigten klar, dass die Produktnutzung die Phase ist, in der Unternehmen den mit Abstand größten Beitrag zur Verlangsamung des Klimawandels leisten können. BeyondZero basiert aber auch auf der Überzeugung, dass Unternehmen in der Pflicht stehen, ihr Wissen, ihre Erfahrung, ihren Einfluss und ihre Kreativität zu nutzen und dem negativen Umwelteinfluss, den ihre gesamte Wertschöpfungskette auf die Umwelt hat, entgegenzuwirken.

Die SKF Klimastrategie für die Jahre 2012-2016 konzentriert sich auf vier Bereiche, in denen relativ hohe Treibhausgasemissionen erzeugt werden und in denen SKF die größten Verbesserungsmöglichkeiten hat. Wir haben uns ambitionierte Ziele gesetzt, und wir können auf eine bisher solide Performance verweisen: 


Klicken Sie hier für eine umfangreichere Präsentation.


SKF hat sich anspruchsvolle Ziele für die gesamte Wertschöpfungskette gesetzt. In den nachstehenden Abschnitten erfahren Sie mehr über die einzelnen Ziele.

Klimaschutzziele über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg

SKF logo