Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Prinzipien und Chartas

„Global Compact“ der Vereinten Nationen

SKF unterstützt Global Compact und die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. „Global Compact“ ist ein internationales, freiwilliges Programm der Vereinten Nationen für ein nachhaltiges Weltwirtschaftssystem, das keine Personengruppen oder Länder ausschließt. Dabei setzen sich Privatunternehmen, Nichtregierungsorganisationen und Behörden gemeinsam für eine Identifizierung und Lösung der Globalisierungsprobleme ein. 

SKF beteiligt sich seit September 2006 an Global Compact. Als beteiligtes Unternehmen verpflichtet sich SKF zur Einhaltung der Zehn Prinzipien für Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung sowie zur jährlichen Erstellung eines Nachhaltigkeitsberichts, der zuverlässig und transparent über den aktuellen Stand bei SKF informiert.

SKF ist ferner Unterzeichner der Initiative Caring for Climate, die im Rahmen von Global Compact durchgeführt wird.

Außerdem ist SKF Unterzeichner der ILO Erklärung zu Multinationalen Unternehmen und arbeitet derzeit an der Übernahme der OECD Richtlinien für Multinationale Unternehmen.

Business-Charta der ICC für eine nachhaltige Entwicklung

Vor über zwanzig Jahren arbeitete die Internationale Handelskammer (ICC) eine Business-Charta für die nachhaltige Entwicklung aus. Die Charta soll Firmen veranlassen, sich gegen die zunehmende Verknappung der natürlichen Ressourcen und die Verschlechterung der Umweltbedingungen zu engagieren.

Die Autoren der Charta legten 16 Prinzipien für ein umweltbewusstes Management fest. Unternehmen, die sich der ICC-Charta anschließen wollen, müssen diese Prinzipien umsetzen.

Ausführliche Informationen zu den 16 Prinzipien der ICC-Business-Charta
.
Über 2.300 Unternehmen haben die Charta bereits unterzeichnet. SKF war eines der ersten Unternehmen, das sich angeschlossen hat (1992). Entsprechend den Richtlinien der ICC-Charta berücksichtigt SKF das Vorsorgeprinzip bei der Bereitstellung von Produkten und Services. Das SKF Umweltmanagementsystem sieht eine regelmäßige Bewertung der ökologischen Risiken vor, damit vorbeugend Gegenmaßnahmen durchgeführt werden können.
SKF logo