Cookies auf der SKF Webseite

Wir von SKF verwenden Cookies auf unserer Website, um die angezeigten Informationen optimal auf die Interessen der Besucher abzustimmen, wie z. B. auf die bevorzugte Länder- oder Sprachwahl.

Sind Sie mit der Verwendung von SKF Cookies einverstanden?

Gestaltung der Lagerungen

Richtiges Anstellen

Einreihige Schrägkugellager sind zu verwenden:

  • mit einem zweiten Lager (Bild 1
  • in Lagersätzen (Bild 2)
    Bei Lagerungen mit zwei Einzellagern sind diese gegeneinander anzustellen, bis die erforderliche Vorspannung bzw. das gewünschte Betriebsspiel erreicht ist (→ Wahl der Vorspannung).

Universallager für den satzweisen Einbau und Anordnung unmittelbar nebeneinander:

  • benötigen keine weitere Anpassung (→ Universallager für den satzweisen Einbau)
  • erhalten die erforderliche Vorspannung bzw. gewünschte Lagerluft durch:

    • Wählen von Lagern mit der geeigneten Vorspannungs- bzw. Lagerluftklasse
    • Anwenden geeigneter Lagersitze an Welle und Gehäuse

Leistung und Betriebszuverlässigkeit sind abhängig von:

  • richtiges Anstellen von Einzellagerungen
  • der korrekten Wahl von Lagerluft und Vorspannung für Universallager mit satzweisem Einbau
    Bei zu großer Lagerluft wird die Tragfähigkeit der Lager im Betrieb nicht voll genutzt. Bei zu hoher Vorspannung treten dagegen höhere Reibungsverluste und damit höhere Betriebstemperaturen auf, die die Lebensdauer mindern.
Einseitig wirkende Axialbelastungen

Bei Lagerungen in O- oder X-Anordnung mit überwiegender Axialbelastung in einer Richtung können im axial entlasteten Lager ungünstige Abrollverhältnisse der Kugeln auftreten, und zwar mit diesen möglichen Folgen:

  • Erhöhte Geräuschentwicklung
  • Unterbrechung des Schmierfilms
  • Erhöhte Belastung des Käfigs

Für diese Bedingungen empfiehlt SKF spielfreie Lagerungen, die sich durch ein Vorspannen mit Federn erzielen lassen. Reicht das Vorspannen mit Federn nicht aus, können Lager mit einem Berührungswinkel von 25° als Zusatzlager Abhilfe schaffen.

Ein Belastungsverhältnis
  • von Fa/Fr ≥ 1 wird von Lagern der Baureihen 70 B, 72 B(E) und 73 B(E) erfordert
  • von Fa/Fr ≥ 0,55 wird von Lagern der Baureihen 72 AC und 73 AC erfordert
Wird das Belastungsverhältnis nicht in jedem Fall eingehalten, kann dies eine Verringerung der Lagerlebensdauer zur Folge haben.
SKF logo