Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Bezeichnungsschema

Die Bezeichnungen für die meisten SKF Wälzlager folgen einem System, bei dem eine Basisbezeichnung mit oder ohne Vor- bzw. Nachsetzzeichen (→ Bezeichnungssystem für Wälzlager) verwendet wird.
Beispiele mit geeigneten Optionen für einreihige Schrägkugellager sind nachfolgend aufgelistet:
Basic bearing designation system

Beispiele

7210 BEPHierin sind7210 =
B, E =
P =
7210 BECBY
Hierin sind7210 =
B, E =
CB =
Y =
Test Designation 1Vorsetzzeichen (k. A.)

Test Designation 2Basiskennzeichen
In der Tabelle 1
Vierstellige Zahl: Lager mit Zeichnungsnummer
ALSZolllager
AMSZolllager
Lagergröße für Lager mit Zollabmessungen

22

bis

40

(/8) 2 3/4 in. (69,85 mm) Bohrungsdurchmesser


(/8) 5 in. (127 mm) Bohrungsdurchmesser


Catalogue image - Test Designation 3Nachsetzzeichen – innere Konstruktion
ABerührungswinkel 30°
AB
20° Berührungswinkel (Lager mit Zollabmessungen)
ACBerührungswinkel 25°
B
Berührungswinkel 40°
E
Optimierte innere Konstruktion

Test Designation 4Nachsetzzeichen – äußere Form (Dichtung, Ringnut, Ausführung usw.)
N1
Eine Haltenut (Kerbe) in einer Außenring-Stirnseite
CAUniversallager für den satzweisen Einbau Axiale Lagerluft kleiner als Normal (CB) bei O- oder X-Anordnung.
CBUniversallager für den satzweisen Einbau Normale axiale Lagerluft bei O- oder X-Anordnung
CCUniversallager für den satzweisen Einbau Axiale Lagerluft größer als Normal (CB) bei O- oder X-Anordnung.
GUniversallager für den satzweisen Einbau Spezielle axiale Lagerluft bei O- oder X-Anordnung
GAUniversallager für den satzweisen Einbau Leichte Vorspannung. bei O- oder X-Anordnung
GBUniversallager für den satzweisen Einbau mittlere Vorspannung. bei O- oder X-Anordnung
GCUniversallager für den satzweisen Einbau starke Vorspannung. bei O- oder X-Anordnung
-2RZ
Berührungsfreie Dichtscheibe, NBR, auf beiden Seiten

Catalogue image - Test Designation 5Nachsetzzeichen – Käfigausführung
FMassivkäfig aus Stahl, kugelgeführt
JStahlblechkäfig, kugelgeführt
MMassivkäfig aus Messing, kugelgeführt. Unterschiedliche Käfigausführungen werden durch angehängte Ziffern gekennzeichnet, z.B. M2
MB
Fensterkäfig aus Messing, innenringgeführt
PGlasfaserverstärkter Käfig aus Polyamid 66, kugelgeführt
PHGlasfaserverstärkter Käfig aus Polyetheretherketon (PEEK), kugelgeführt
YMessingblechkäfig, kugelgeführt

Catalogue image - Test Designation 6.1Nachsetzzeichen – Werkstoffe, wärmebehandelt (k. A.)

Test Designation 6.2Genauigkeit, Lagerluft, Vorspannung, leiser Lauf
P5Maß- und Laufgenauigkeit entsprechend ISO Toleranzklasse 5
P6Maß- und Laufgenauigkeit nach Toleranzklasse 6

Catalogue image - Test Designation 6.3Nachsetzzeichen – Lagersätze, zusammengepasste Lager
DBZwei einreihige Lager zusammengepasst für den Einbau in O-Anordnung
DFZwei einreihige Lager zusammengepasst für den Einbau in X-Anordnung
DTZwei einreihige Lager zusammengepasst für den Einbau in Tandem-Anordnung

Test Designation 6.4Nachsetzzeichen – Stabilisierung (k. A.)

Nachsetzzeichen – Schmierung (k. A.)

Test Designation 6.6Nachsetzzeichen – sonstige Varianten (k. A.)
SKF logo