Cookies auf der SKF Webseite

Wir von SKF verwenden Cookies auf unserer Website, um die angezeigten Informationen optimal auf die Interessen der Besucher abzustimmen, wie z. B. auf die bevorzugte Länder- oder Sprachwahl.

Sind Sie mit der Verwendung von SKF Cookies einverstanden?

Axial-Schrägkugellager

SKF Axial-Schrägkugellager sind nicht selbsthaltend, d.h. der Einbau der einzelnen Lagerteile kann getrennt voneinander erfolgen. Sie wurden speziell zur Lagerung der Drehteller in Drehtischen von Bohrtürmen entwickelt, können jedoch auch für andere Lagerungsfälle eingesetzt werden.

Lagereigenschaften

  • Axial und radial belastbar
  • Hohe Tragfähigkeit
  • Hohe axiale Steifigkeit
  • Geringe Lagerreibung
  • Hohe zulässige Drehzahlen

SKF Sortiment

Axial-Schrägkugellager bis 1.800 mm Außendurchmesser fertigt SKF auf Anforderung in zwei Ausführungen und zwar als:

  • einseitig wirkende Axial-Schrägkugellager (Bild 1)
  • zweiseitig wirkende Axial-Schrägkugellager (Bild 2)
Ausführungen und Varianten

Einseitig wirkende Axial-Schrägkugellager

Einseitig wirkende Axial-Schrägkugellager (Bild 1) können Axialbelastungen nur in einer Richtung aufnehmen und werden daher meist gegen ein zweites Lager angestellt oder als Lagersätze eingebaut. In Drehtellern, dem Haupteinsatzgebiet dieser Lager, werden immer zwei Axial-Schrägkugellager gegeneinander angestellt.

Zweiseitig wirkende Axial-Schrägkugellager

Zweiseitig wirkende Axial-Schrägkugellager bestehen aus einer Gehäusescheibe, zwei Wellenscheiben und zwei von Käfigen gehaltenen Kugelsätzen (Bild 2). Die größere Lagerhälfte hat eine höhere Tragfähigkeit. Zweiseitig wirkende Axial-Schrägkugellager bauen besonders niedrig; außerdem können sie axiale und radiale Belastungen in beiden Richtungen sowie Momentbelastungen aufnehmen und damit als Einzellager umlaufende Maschinenteile gegenüber feststehenden abstützen.

Käfige

Die SKF Axial-Schrägkugellager sind entweder vollkugelig ausgeführt oder mit Fensterkäfigen aus Messing ausgerüstet (Bild 3), die auf der Wellen- oder Gehäusescheibe geführt werden.

Bei den zweiseitig wirkenden Lagern wird jede Kugelreihe durch zwei verschieden große Käfige geführt.

Weitere Hinweise zur Eignung von Käfigen finden Sie im Abschnitt Käfige.

Lagerdaten

Abmessungsnormen

Nicht genormt – auf den jeweiligen Anwendungsfall abgestimmt

Toleranzen

Weitere Informationen → Toleranzen

Werte: Tabelle 1

Zweiseitig wirkende Lager:

  • Bauhöhe H → 0/+2,3 mm

Zulässige Schiefstellungen

Keine Schiefstellungen zulässig.

Temperaturgrenzwerte
Bei Axial-Schrägkugellagern wird die zulässige Betriebstemperatur begrenzt durch:
  • die Maßstabilität der Lagerscheiben und Kugeln
  • den Käfig bzw. die Käfige
  • den Schmierstoff
Ist mit Betriebstemperaturen außerhalb der zulässigen Temperaturgrenzwerte zu rechnen, empfiehlt es sich, den Technischen SKF Beratungsservice einzuschalten.

Lagerscheiben und Kugeln

Die Lagerteile sind für Betriebstemperaturen bis 150 °C maßstabilisiert.

Käfige

Messingkäfige können bei den gleichen Betriebstemperaturen verwendet werden wie die Lagerscheiben und Kugeln.

Schmierstoffe

Die Temperaturgrenzwerte für SKF Schmierfette finden sie im Abschnitt Auswahl eines geeigneten SKF Schmierfett

Bei der Verwendung von anderen als SKF Schmierstoffen sind die zulässigen Temperaturgrenzwerte nach dem SKF Ampel-Konzept zu ermitteln.

Bezeichnungsschema
Die Bezeichnungen der Axial-Schrägkugellager folgen keinem festgelegten Bezeichnungssystem. Für diese Lager wird die Nummer ihrer Konstruktionszeichnung verwendet.
  • Einseitig wirkende Lager
    • BDA-..
    • BDAB ..
  • Zweiseitig wirkende Axial-Nadellager
    • BEA-..
    • BEAB ..

Zusätzlich zu den hier gezeigten Axial-Schrägkugellagern stehen noch hochgenaue Axial-Schrägkugellager zur Verfügung, die vor allem für den Einsatz in Werkzeugmaschinen konzipiert sind:

SKF logo