Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Bezeichnungsschema

Die Bezeichnungen der meisten SKF Wälzlager folgen einem festgelegten Bezeichnungssystem und können nur aus dem Basiskennzeichen oder zusätzlich aus einem oder mehreren Vor- bzw. Nachsetzzeichen bestehen (→ Bezeichnungssystem für Wälzlager).
Ein Beispiel und die gebräuchlichen Zusatzzeichen für Rillenkugellager sind nachstehend aufgeführt.
Basic bearing designation system

Beispiel

W 619/6 X-2RS1
Hierin sindW =
619/6 =
X =
-2RS1 =
Test Designation 1Vorsetzzeichen
D/W
Nichtrostender Stahl, Lager mit Zollabmessungen
ICOS-Lager-Dichtungs-Einheit
W
Nichtrostender Stahl, Lager mit metrischen Abmessungen
WBB1
Nichtrostender Stahl, Lager mit metrischen Abmessungen, die von den ISO-Normwerten abweichen

Test Designation 2Basiskennzeichen
In der Tabelle 1
2..
Einreihiges Lager mit Einfüllnuten der Maßreihe 02
3..
Einreihiges Lager mit Einfüllnuten der Maßreihen 03
EE, EEB, R, RLS, RMS
Lager mit Zollabmessungen
Lagergröße für Lager mit Zollabmessungen
2
bis
40
(/8) 1/4 in. (6,35 mm) Bohrungsdurchmesser

(/8) 5 in. (127 mm) Bohrungsdurchmesser

Catalogue image - Test Designation 3Nachsetzzeichen – innere Konstruktion
A, AA, C, DAbweichende oder geänderte innere Konstruktion
ELager mit optimierter innerer Komstruktion

Test Designation 4Nachsetzzeichen – Äußere Form (Dichtung, Ringnut usw.)
NRingnut im Mantel des Außenrings
NRRingnut im Mantel des Außenrings und zugehörigem Sprengring
N1Eine Haltenut in einer Stirnseite des Außenrings
R
Flansch am Außenring
-RS1, -2RS1Berührungsdichtung aus Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (NBR) auf einer bzw. beiden Seiten des Lagers
-RS2, -2RS2Berührungsdichtung aus Fluor-Kautschuk (FKM) auf einer bzw. beiden Seiten des Lagers
-RSH, -2RSHBerührungsdichtung aus Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (NBR) auf einer bzw. beiden Seiten des Lagers
-RSH2, -2RSH2Berührungsdichtung aus Fluor-Kautschuk (FKM) auf einer bzw. beiden Seiten des Lagers
-RSL, -2RSLReibungsarme Dichtscheibe aus Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (NBR) auf einer bzw. beiden Seiten des Lagers
-RST, -2RST
Reibungsarme Dichtscheibe aus Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (NBR) auf einer bzw. beiden Seiten des Lagers
-RZ, -2RZBerührungsfreie Dichtscheibe aus Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (NBR) auf einer bzw. beiden Seiten des Lagers
-Z, -2ZDeckscheiben aus Stahlblech auf einer bzw. beiden Seiten des Lagers
-ZNBRRingnut im Mantel des Außenrings und zugehöriger Sprengring sowie eine Deckscheibe aus Stahlblech auf derselben Seite
-ZNRRingnut im Mantel des Außenrings und zugehöriger Sprengring sowie eine Deckscheibe aus Stahlblech auf der gegenüberliegenden Seite
-2ZNRRingnut im Mantel des Außenrings und zugehöriger Sprengring sowie Deckscheiben aus Stahlblech auf beiden Seiten
-2ZS
Deckscheiben aus Stahlblech auf beiden Seiten des Lagers; im Außenring mit Sicherungsring festgesetzt
X
Hauptabmessung, die (zum Teil) von den ISO-Normwerten abweichen

Catalogue image - Test Designation 5Nachsetzzeichen – Käfigausführung
  • Für Lager aus nichtrostendem Stahl: Käfig aus nichtrostendem Stahlblech, kugelgeführt
  • Für andere Lager: Stahlblechkäfig, kugelgeführt
MMassivkäfig aus Messing, kugelgeführt. Unterschiedliche Käfigausführungen bzw. -werkstoffe werden durch angehängte Ziffern gekennzeichnet, z.B. M2
MA(S)Massivkäfig aus Messing, außenringgeführt. (mit Schmiernuten in den Führungsflächen)
MB(S)Massivkäfig aus Messing, innenringgeführt (mit Schmiernuten in den Führungsflächen)
TNKäfig aus Polyamid 66, kugelgeführt
TN9Glasfaserverstärkter Käfig aus Polyamid 66, kugelgeführt
TN9/VG1561Glasfaserverstärkter Käfig aus Polyamid 46, kugelgeführt
TNHGlasfaserverstärkter Käfig aus Polyetheretherketon (PEEK), kugelgeführt

Catalogue image - Test Designation 6.1Nachsetzzeichen – Werkstoffe, Wärmebehandlung
HA1Innen- und Außenring aus Einsatzstahl

Test Designation 6.2Genauigkeit, Lagerluft, Vorspannung, Laufgeräusche
P5Maß- und Laufgenauigkeit entsprechend ISO-Toleranzklasse 5
P6Maß- und Laufgenauigkeit entsprechend ISO-Toleranzklasse 6
P52P5 + C2
P62P6 + C2
P63P6 + C3
CNNormale Radialluft, wird normalerweise nur verwendet im Zusammenhang mit einem weiteren Buchstaben, der eine eingeengte bzw. verschobene Lagerluft kennzeichnet.
  • H = Lagerluft, eingeengt auf die obere Hälfte der Luftklasse
  • L = Lagerluft, eingeengt auf die untere Hälfte der Luftklasse
  • P = Lagerluft, verschoben auf die obere Hälfte der angegebenen Luftklasse und die untere Hälfte der nachfolgenden Luftklasse
Die Kennbuchstaben H, L und P werden auch mit den Lagerluftklassen C2, C3, C4 und C5 verwendet, z.B. C2H.
C1Radialluft kleiner als C2
C2Radialluft kleiner als Normal
C3Radialluft größer als Normal
C4Lagerluft größer als C3
C5Radialluft größer als C4
CAZusammengepasster Lagersatz mit kleiner axialer Lagerluft
GAZusammengepasster Lagersatz mit leichter Vorspannung

Catalogue image - Test Designation 6.3Nachsetzzeichen – Lagersätze, gepaarte Lager
DBZwei einreihige Lager zusammengepasst für den Einbau in O-Anordnung
DFZwei einreihige Lager zusammengepasst für den Einbau in X-Anordnung
DTZwei einreihige Lager zusammengepasst für den Einbau in Tandem-Anordnung

Test Designation 6.4Nachsetzzeichen – Stabilisierung
S0Lagerringe maßstabilisiert für Betriebstemperaturen bis 150 °C
S1Lagerringe maßstabilisiert für Betriebstemperaturen bis 200 °C

Test Designation 6.5Nachsetzzeichen – Schmierung
GJN
HT
LHT23
LT
LT10
MT33
MT47
VT378
WT
Nachsetzzeichen zur Fettfüllung (siehe Tabelle 2)

Test Designation 6.6Nachsetzzeichen – sonstige Varianten
VP311SKF Food-Line Lager: Lager mit dem lebensmittelverträglichen SKF Schmierfett GFJ und blau eingefärbten Berührungsdichtungen aus Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (NBR), die beide von der NSF für die Kategorie H1 zugelassen sind.
VQ658Geringes Laufgeräusch
SKF logo