Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Dichtungen im Lager

SKF liefert mehrere Lagerbauformen mit Deckscheiben oder Berührungsdichtungen an einer oder beiden Seiten. Diese sind eine wirtschaftliche und platzsparende Lösung für viele Dichtungsprobleme. Lager mit Deckscheiben oder Dichtungen an beiden Seiten werden bereits vorgefettet geliefert und sind im Allgemeinen wartungsfrei. Die aktuell angebotenen Dichtungsbauformen sind im Detail in dem Einführungstext der betreffenden Abschnitt mit den Lagertabellen beschrieben.

Lager mit Deckscheiben

Mit Deckscheiben versehene Lager (Bild 1) werden für Lageranordnungen verwendet, bei denen nur eine geringfügige Verschmutzung auftritt und das Lager keinen Kontakt mit Wasserdampf usw. hat. Deckscheiben werden auch in Einsatzbereichen eingesetzt, bei denen eine geringere Reibung aufgrund der Drehzahl oder der Betriebstemperaturen wichtig ist.

Lager mit Berührungsdichtungen

Lager mit Berührungsdichtungen, oft einfach als Dichtungen bezeichnet, werden für Lageranordnungen bevorzugt, bei denen eine mittlere Verschmutzung auftritt und die Existenz von Feuchtigkeit oder Sprühwasser usw. nicht ausgeschlossen werden kann oder eine lange Lebensdauer ohne Instandhaltung erforderlich ist.
SKF hat eine Dichtungsreihe entwickelt (Bild 2). Je nach Lagerbauform bzw. Größe der Lager können diese mit Standarddichtungen ausgestattet werden, die gegen
  • die Innenringschulter (a) bzw. gegen Eindrehungen in der Innenringschulter (b, c), oder
  • eine Gleitfläche an bzw. auf der Innenringlaufbahn (d, e) oder gegen die Außenringlaufbahn (f) abdichten.
Für Rillenkugellager hat SKF zwei zusätzliche Dichtungsreihen entwickelt (Bild 3), die als
  • "reibungsarme Dichtungen" (a, b, c) bezeichnet werden. Diese sind im Wesentlichen berührungslose Lager, die hohe Anforderungen an die Dichtung und den reibarmen Betrieb des Lagers erfüllen.
  • Die federbelastete Radialwellendichtung Waveseal® (d) ist an einer Seite integriert und bildet mit dem Lager die ICOS-öldichte Lagereinheit.
In SKF Lagern integrierte Dichtungen sind aus Elastomerwerkstoffen gefertigt und normalerweise mit einer Scheibe aus Stahlblech verstärkt. Je nach Dichtungsreihe, Größe und Anwendungsanforderungen werden die Dichtungen in der Regel aus
  • Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (NBR)
  • Hydriertem Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (HNBR)
  • Fluor-Kautschuk (FKM) oder
  • Polyurethan (AU) produziert.
SKF logo