Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Überschlägige Ermittlung des Reibungsmoments

Unter bestimmten Bedingungen kann das Reibungsmoment mit hinreichender Genauigkeit mit einem konstanten Reibungsbeiwert µ berechnet werden. Voraussetzungen:
  • Lagerbelastung P ≈ 0,1 C
  • gute Schmierung
  • normale Betriebsverhältnisse
In solchen Fällen kann das Reibungsmoment näherungsweise bestimmt werden aus:
 
M = 0,5 μ P d

Bei Radial-Nadellagern F oder Fw statt d verwenden.

Hierin sind
=Reibungsmoment [Nmm]
μ
=Reibungszahl für Lager (Tabelle 1)
=Äquivalente dynamische Lagerbelastung [N]
=Lagerbohrungsdurchmesser [mm]
=Durchmesser der Innenringlaufbahn [mm]
Fw =Durchmesser unter den Wälzkörpern [mm]
SKF logo