Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Ölschmierung

Die Korrekturfaktoren bei Ölschmierung können anhand von Diagramm 1, Diagramm 2, Diagramm 3 und Diagramm 4 als Funktion von P/C0 und dem mittleren Lagerdurchmesser dm ermittelt werden:
  • fP: den Einfluss der äquivalenten dynamischen Lagerbelastung P
  • fv: den Einfluss der Viskosität

Hierin sind

=die äquivalente dynamische Lagerbelastung [kN]
C0 =statische Tragzahl [kN] (→ Produkttabellen)
dm =mittlerer Lagerdurchmesser [mm] = 0,5 (d + D)
In den Diagrammen ist die Viskosität mit der Bezeichnung für die ISO Viskositätsklassen gekennzeichnet, z.B. ISO VG 32 steht für ein Öl mit einer Viskosität von32 mm2/s bei 40 °C.
Wenn die Referenztemperatur von 70 °C unverändert bleibt, ergibt sich die anwendungsspezifische Referenzdrehzahl angenähert aus

nar = nr fP fν

Hierin sind
nar 
=die anwendungsspezifische Referenzdrehzahl, [min-1]
nr =die Referenzdrehzahl, min-1 (→ † Produkttabellen)
fP =Beiwert für die Lagerbelastung P
fν
=Beiwert für die Ölviskosität
SKF logo