Cookies auf der SKF Webseite

Wir von SKF verwenden Cookies auf unserer Website, um die angezeigten Informationen optimal auf die Interessen der Besucher abzustimmen, wie z. B. auf die bevorzugte Länder- oder Sprachwahl.

Will you accept SKF cookies?

Ausführungen und Varianten

Einseitig wirkende Axial-Rillenkugellager
Einseitig wirkendes Axial-Rillenkugellager – Komponenten
  • bestehen aus einer Wellenscheibe, einer Gehäusescheibe und dem von einem Käfig gehaltenen Kugelsatz (Bild 1)
  • eignen sich zur Aufnahme von Axialbelastungen in einer Richtung und können die Welle nur in einer Richtung axial abstützen
Zweiseitig wirkende Axial-Rillenkugellager
Zweiseitig wirkendes Axial-Rillenkugellager – Komponenten
  • bestehen aus einer Wellenscheibe, zwei Gehäusescheiben und zwei von Käfigen gehaltenen Kugelsätzen (Bild 2)
    Die Gehäusescheiben und Kugelsätze sind die gleichen wie bei den entsprechenden einseitig wirkenden Lagern. 
  • können Axialbelastungen in beiden Richtungen aufnehmen und die Führung der Welle nach beiden Seiten hin übernehmen
Lager mit kugeligen Gehäusescheiben
  • ermöglichen beim Einbau den Ausgleich von Fluchtungsfehlern
  • können einseitig (Bild 3) oder zweiseitig wirkend ausgeführt sein
  • können entweder zusammen mit Unterlegscheiben, die eine kugelig ausgeführte Lagersitzfläche aufweisen (Bild 4 und Bild 5), oder direkt in das Gehäuse mit kugelig ausgeführter Auflagefläche eingebaut werden

Die SKF Unterlegscheiben müssen getrennt bestellt werden (→ Produkttabellen). Ihre Bezeichnungen bestehen, je nach Lagerreihe, aus dem Basiskennzeichen U 2, U 3 bzw. U 4, dem die zweistellige Bohrungskennzahl des zugehörigen Lagers folgt (z.B. Unterlagscheibe U 320 für Lager 53320).

Käfige

SKF Axial-Rillenkugellager werden mit einem der in Tabelle 1 aufgeführten Käfige ausgerüstet.

Weitere Informationen über die Eignung der Lagerkäfige finden Sie unter Käfige.

SKF logo