Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Y-Lager mit kegeliger Bohrung

Die SKF Y-Lager der Reihe YSA 2 K (Bild 1) haben einen beidseitig symmetrisch verbreiterten Innenring und eine kegelige Bohrung mit (Kegel 1:12). Sie können mit den Standard-Spannhülsen der Reihe H 23. konzentrisch auf der Welle festgesetzt werden. Sie sind für Lagerungen mit handelsüblichen Wellen geeignet, an die höhere Anforderungen an die Laufruhe bzw. an das Drehvermögen bis hin zur Grenzdrehzahl gestellt werden. Sie können sowohl bei gleichbleibender wie auch wechselnder Drehrichtung eingesetzt werden. Die passende Spannhülse gehört nicht zum Lager und muss separat bestellt werden.
Die SKF Y-Lager der Reihe YSA 2 sind mit den robusten Standarddichtungen ausgerüstet, denen noch Schleuderscheiben aus Stahlblech vorgeschaltet sind (→ Standarddichtunge mit vorgeschalteter Schleuderscheibe). Der Außenring ist serienmäßig mit zwei, um 120° versetzten Schmierbohrungen versehen, die beidseits der Laufrille im Außenring angeordnet sind. Auf Anforderung können die Lager beider Reihen auch ohne Schmierbohrungen geliefert werden. Diese Lager sind dann durch das Nachsetzzeichen W gekennzeichnet.
SKF Y-Lager der Reihe YSA 2 sind mit Bohrungsdurchmessern von 25 bis 65 mm erhältlich, die für Spannhülsen der Reihe H 23 (für metrische Wellen von 20 bis 60 mm) geeignet sind. Diese Lager können auch auf Spannhülsen der Reihen HA 23 und HE 23 verwendet werden, für Zollwellen von 3/4 bis 2 1/4 inch.
SKF logo