Cookies auf der SKF Webseite

Wir von SKF verwenden Cookies auf unserer Website, um die angezeigten Informationen optimal auf die Interessen der Besucher abzustimmen, wie z. B. auf die bevorzugte Länder- oder Sprachwahl.

Sind Sie mit der Verwendung von SKF Cookies einverstanden?

Ausführungsvarianten

SKF liefert sowohl metrische als auch zöllige Spannhülsen. Die Spannhülsen sind geschlitzt und werden komplett mit Mutter und Sicherung geliefert.
  • Die kleineren Größen haben eine Wellenmutter mit Sicherungsblech (Bild 1),
  • die größeren eine Wellenmutter mit Sicherungsbügel unterschiedlicher Ausführungen (Bild 2 und Bild 3).

Metrische Hülsen:

  • mit einem Bohrungsdurchmesser ≤ 180 mm (Größe ≤ 40) sind durch Bondern oberflächenbehandelt
  • mit einem Bohrungsdurchmesser > 180 mm sind mit einem lösungsmittelfreien Korrosionsschutzmittel behandelt

Die zölligen Hülsen sind blank und mit einem lösungsmittelfreien Korrosionsschutzmittel behandelt.

Die in den Produkttabellen aufgeführten Spannhülsen stellen das SKF Standardsortiment dar. Bei Bedarf an Spannhülsen für Lager mit Bohrungsdurchmesser d ≥ 1 060 mm oder an Spannhülsen abweichender Ausführungen, die nicht in den Produkttabellen aufgeführt sind, ist der Technische SKF Beratungsservice einzuschalten.

Hülsen für die Druckölmontage
  • ermöglichen die Anwendung des Druckölverfahrens beim Ein- und Ausbau der Lager
  • sind mit den erforderlichen Ölzuführbohrungen und Ölverteilungsnuten versehen
    • als Standard für metrische Hülsen mit einem Bohrungsdurchmesser ≥ 200 mm (Größe ≥ 44)
    • auf Anfrage für metrische Hülsen mit einem Bohrungsdurchmesser ≥ 140 mm bis < 200 mm
    • auf Anfrage für zöllige Hülsen mit einem Bohrungsdurchmesser ≥ 4 5/16 in. (Größe ≥ 26)
  • einschließlich Reihe OH (metrisch) und Reihen OSNW und OSNP (zöllig) (Bild 4, Bild 5, Bild 6 und Bild 7)
Das Anschlussgewinde für die Ölzuführbohrung sowie die jeweils passende Hydraulikmutter sind in der Produkttabelle angegeben. Ausführliche Informationen über das „SKF Druckölverfahren“ sind im Katalog SKF Produkte für Wartung und Schmierung bzw. online unter Hydraulikwerkzeuge für den Ein- und Ausbau zu finden.

SKF fertigt Hülsen für das Druckölverfahren in vier Ausführungen (Tabelle 1). Das Nachsetzzeichen H weist hierbei auf die SKF Standardausführung hin.

Hülsen für CARB Toroidalrollenlager
  • verhindern dank ihrer speziellen Konstruktion, dass die Hülsenmutter oder -sicherung am Käfig störend einwirken

SKF fertigt Hülsen für CARB Toroidalrollenlager in drei Ausführungen:

  • Hülsen mit dem Nachsetzzeichen E
    • werden mit einer KMFE Wellenmutter (Bild 8) anstelle der KM Standardwellenmutter und des MB Sicherungsblechs geliefert
    • werden mit einer HME Wellenmutter (Bild 9) anstelle der HM 30 oder HM 31 Standardwellenmutter geliefert
  • Hülsen mit dem Nachsetzzeichen L
    • werden mit einer KML Wellenmutter und MBL Sicherungsblech (Bild 10), beide niedriger bauend, anstelle der KM Standardwellenmutter und des MB Sicherungsblechs geliefert
  • Hülsen mit dem Nachsetzzeichen TL
    • werden mit einer HM 30 Wellenmutter mit MS 30 Sicherungsbügel (Bild 11), beide niedriger bauend, anstelle der HM .. T Standardwellenmutter und des MB Sicherungsblechs geliefert
Wenn CARB Lager angeordnet werden, ist sicherzustellen, dass der Lagerkäfig im Betrieb weder an der Hülsenmutter noch am Sicherungselement anstreifen kann.
Hülsen für abgedichtete Lager
  • verhindern dank ihrer speziellen Konstruktion, dass das Sicherungselement die Dichtungen von abgedichteten Pendelrollenlagern und Pendelkugellagern beschädigt
  • haben die Nachsetzzeichen E (Bild 12, Bild 13), EL, EH, L (Bild 14) und TL (Bild 15)
Spannhülsen mit den Nachsetzzeichen EL oder EH werden mit einem der nachstehenden Elemente geliefert:
  • einer KMFE .. L Wellenmutter (Bild 16), deren Ansatz-Außendurchmesser kleiner ausgeführt ist, als bei der KMFE Standard-Wellenmutter
  • einer KMFE .. H Wellenmutter bestückt (Bild 17), deren Ansatz-Außendurchmesser größer ausgeführt ist, als bei der KMFE Standard-Wellenmutter
SKF logo