Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

cookie_information_popup_text_2[49]

Ein- und Ausbau

Wellenmuttern ohne Wellenverzahnung sind einfach einzubauen. Jede Mutter hat vier am Umfang gleichmäßig verteilte Nuten, an denen Haken- oder Schlagschlüssel angesetzt werden können. Die Bezeichnungen der jeweils passenden Schlüssel sind in den entsprechenden Produkttabellen aufgeführt. Weitere Informationen über passenden Schlüssel finden Sie unter Wälzlager-Einbauwerkzeuge.
Diese Wellenmuttern sind, wenn unbeschädigt, wiederverwendbar. Bei Austausch einer Wellenmutter sollte auch das zugehörige Sicherungselement mit ausgetauscht werden.
Wellenmuttern mit Sicherungsblech zur Lagersicherung

Einbau von Lagern und Komponenten auf zylindrischer Welle

  1. Das Lager auf das entsprechende Wellenende schieben.
  2. Dann mit Punkt 5 weitermachen Locking the bearing.

Einbau von Lagern auf Spannhülse oder kegeligem Sitz

  1. Das Lager auf die Spannhülse oder den kegeligen Sitz schieben
  2. Die Mutter mit der Kante zum Lager weisend (ohne das Sicherungsblech) auf die Spannhülse oder das Wellengewinde (Bild 1) schrauben.
  3. Die Mutter mit einem Haken oder Schlagschlüssel (Bild 2) anziehen, bis das richtige Betriebsspiel im Lager erzielt ist.
  4. Die Mutter entfernen. Mit Punkt 5 weitermachen.

Lager sichern.

  1. Das Sicherungsblech auf das Gewinde schieben, bis es das Lager berührt. Die Wellenmutter mit der Kante zum Lager weisend einschrauben (Bild 3).
  2. Die Mutter an Sicherungsblech und Lager mit Haken oder Schlagschlüssel festziehen, aber nicht zu fest. Bei Lagern auf Spannhülsen oder kegeligen Wellen darauf achten, dass das Lager nicht weiter auf seinen Sitz geschoben wird.
  3. Die Mutter durch Niederbiegen einer Sicherungsfahne in eine Nut am Umfang der Mutter sichern (Bild 4). Die Sicherungsfahne nicht bis zum Boden des Lagers biegen.
Wellenmuttern mit Verschlussklemmen zum Sichern eines Lagers verwenden
  1. Wenn Lager bzw. Komponente sich in Position befinden, die Wellenmutter einschrauben.
  2. Die Mutter mit einem Schlagschlüssel am Lager oder an der Komponente festziehen (Bild 5), dabei eine der Nuten in ihrem Außendurchmesser an der Nut im Wellengewinde ausrichten, aber nicht zu fest ziehen.
  3. Federscheibe und Sicherungsclip auf die Befestigungsschraube bringen.
  4. Den Sicherungsclip in der Nut im Wellengewinde und die Nut im Mutteraußendurchmesser positionieren, dann mit Befestigungsschraube und Federscheibe sichern. Die Schraube an einer der Gewindebohrungen an der Seitenfläche der Wellenmutter ausrichten.
  5. Die Schraube (Bild 6) mit einem passenden Schraubendreher festziehen.
Verwendung von Wellenmuttern mit Endscheiben zum Sichern eines Lagers
  1. Wenn Lager bzw. Komponente sich in Position befinden, die Wellenmutter einschrauben.
  2. Die Mutter am Lager oder an der Komponente mit einem Schlagschlüssel festziehen. Zur Montage von Lagern auf Spannhülse oder kegeligem Sitz die Mutter anziehen, bis die richtige radiale Lagerluft erreicht ist, und sicherstellen, dass sie nicht zu fest angezogen wird (Bild 7).
  3. Die Endscheibe in der Nut positionieren.
  4. Die Mutter ggf. noch weiter anziehen und die Bohrungen in der Scheibe an den Bohrungen auf der zur Mutter gewandten Seite ausrichten. Dabei darauf achten, dass die Scheibe nicht von ihrer Position in der Nut abweicht.
  5. Beide Schrauben in die Seitenfläche der Wellenmutter einschrauben und festziehen.
  6. Den mit der Endscheibe mitgelieferten Draht gemäß Bild 8 durch die Öffnungen in den Köpfen der beiden Schrauben ziehen.
  7. Die Drahtenden verdrillen, damit sich die Schrauben nicht lockern (Bild 8).
SKF logo