Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Dichtungslösungen

SNL-Stehlagergehäuse der Baureihen 30, 31 und 32 sind mit verschiedenen Standard-Dichtungslösungen erhältlich.

Tabelle 1 enthält eine Übersicht über die Eigenschaften und Eignung jeder Abdichtung. Nähere Angaben im folgenden Text. Diese Angaben sind lediglich als Orientierungshilfen zu verstehen, die den Test einer Dichtung im Anwendungsfall nicht ersetzen können.

Labyrinthdichtungen (TS ..)

Für Anwendungen mit hohen Drehzahlen oder extremen Temperaturen empfiehlt SKF eine Labyrinthdichtung (Bild 1). Die auf der Welle montierten Labyrinthringe bilden mit den Dichtungsnuten im Gehäuse eine mehrgängige Labyrinthdichtung. Eine mit dem Ring gelieferte hohle Rundschnur aus Silikonkautschuk hält den Ring auf der Welle.

Taconite-Dichtungen mit axialem Labyrinth (TK ..)

Für Lageranordnungen in stark verunreinigten Umgebungen, z. B. im Bergbau, werden Taconite-Dichtungen (Bild 2) empfohlen, die mit Schmierfett gefüllt werden können. Das Schmierfett steigert die Dichtwirkung und verlängert die Gebrauchsdauer der Dichtungen.
Der rotierende Labyrinthring hat eine V-Ringdichtung zur Abdichtung gegen den feststehenden Labyrinthring. Sie können über einen Schmiernippel im feststehenden Labyrinthring der Dichtung nachgeschmiert werden.
Axialbewegungen der Welle gegenüber dem Gehäuse sind begrenzt. Die zulässige Axialbewegung beträgt +/–2 mm bei Gehäusen für Wellendurchmesser bis 200 mm und +/–4 mm bei größeren Gehäusen.

Dichtungen für Ölschmierung

Dichtungen für Ölbadschmierungs- und Ölumlaufsysteme (Bild 3) erfordern modifizierte Gehäuse und werden daher stets zusammen mit dem Gehäuse geliefert.
Die Öldichtungen bestehen aus einem feststehenden Teil, der im Gehäuse montiert ist, und einem Labyrinthring, der sich mit der Welle dreht. Der Labyrinthring wird durch zwei hohle Rundschnüre aus Silikonkautschuk auf der Welle gehalten, die auch den Austritt von Öl verhindern (Bild 4).
SNL-Gehäuse mit Öldichtungen haben das Nachsetzzeichen TURT für Pendelrollenlager und das Nachsetzzeichen TURA für CARB-Toroidalrollenlager. Die Dichtung selbst hat die Bezeichnung TSD .. U
SNL-Gehäuse für Zollwellen können auch für Ölschmierung eingesetzt werden. Weitere Auskünfte erhalten Sie vom Technischen SKF Beratungsservice.

Abschlussdeckel

Gehäuse an Wellenenden sollten einen Enddeckel haben (Bild 5), der in die Dichtungsnut des Gehäuses passt.
Die aus Grauguss bestehenden Enddeckel werden zur Befestigung des Gehäuses mit einer hohlen Rundschnur aus Silikonkautschuk montiert. Enddeckel sind in zwei Varianten erhältlich – für Fettschmierung und Ölschmierung.
Die zulässige Länge des Wellenendes ist in Tabelle 2 angegeben.
SKF logo