Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Lagerreihen und Ausführungsvarianten

Die einbaufertigen, geschmierten und abgedichteten Y-Lagereinheiten sind in vielen Ausführungen und Arten erhältlich. Die Hauptunterschiede bestehen in der Gehäuseform, dem Gehäusematerial und dem eingebauten Y-Lager.

Fachbegriffe

Nachstehend sind die gebräuchlichsten lagerungs-/lagereinheitspezifischen Fachbegriffe benannt und erklärt. Diese Fachausdrücke entsprechen im Wesentlichen denen in
  • ISO 3228:2013 Wälzlager; Guss- und Blechgehäuse für Spannlager
  • ISO 9628:2006 einschließlich Amd.1:2011 Wälzlager; Spannringlager und Exzenterspannringe
Eine sehr ausführliche Sammlung von lagerungsspezifischen Begriffen und Definitionen enthält außerdem die Norm DIN ISO 5593:1997 Wälzlager, Begriffe und Definitionen.
Y-Lager
Spannlager, Rillenkugellager mit kugeliger Außenringmantelfläche und Befestigungsmöglichkeiten am verbreiterten Innenring (Bild 5, Bild 6, Bild 7, Bild 8, Bild 9)
  1. Außenring
  2. Kugelig ausgeführte Mantelfläche
  3. Schmierloch
  4. Innenring
  5. Bohrung
  6. Käfig
  7. Kugel
  8. Integrierte Berührungsdichtung
  9. Schleuderscheibe
  10. Exzenterspannring
  11. Gewindestift
  12. Stufenhülse
  13. Spannring
  14. Spannhülse mit Wellenmutter und Sicherungsblech
Y-Lagereinheiten
Y-Stehlagereinheit (Bild 10)
  1. Y-Stehlagergehäuse
  2. Gehäuseunterteil
  3. Gehäuse-Stützfläche
  4. Ankörnung für Spannstift
  5. Befestigungsschrauben-Bohrung
  6. Y-Lager
  7. Schmiernippel
  8. Aussparung für Enddeckel
  9. Einbauschlitz für Y-Lager
Y-Flanschlagereinheit (Bild 11)
  1. Quadratisches Flanschlagergehäuse
  2. Befestigungsschrauben-Bohrung
  3. Rückseite des Flanschlagergehäuses mit oder ohne Zentrieransatz
  4. Ankörnung für Spannstift
  5. Y-Lager
  6. Schmiernippel
  7. Einbauschlitz für Y-Lager
  8. Aussparung für Enddeckel
Y-Spannlagerkopfeinheit (Bild 12)
  1. Spannlagerkopfgehäuse
  2. Schmiernippel
  3. Y-Lager
  4. Führungsnut
  5. Aussparung für Enddeckel
  6. Aufnahme für Zugbolzensicherung
  7. Aufnahmebohrung für Zugbolzen
  8. Einbauschlitz für Y-Lager
SKF logo