Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Belastungen

Die Größe der Belastung ist in erster Linie für die Bestimmung der Größe der Y-Lagereinheit maßgebend. Generell gilt, dass Lagereinheiten mit Gehäuse aus Grauguss, Edelstahl oder Verbundwerkstoff höhere Belastungen aufnehmen können als Lagereinheiten mit Stahlblechgehäuse.

Radiale Belastung

Für die Belastung sind folgende Größenbereiche definiert:
  • sehr geringe Belastungen: P ≤ 0,02 C
  • kleine Belastungen: 0,02 C < P ≤ 0,035 C
  • mittlere Belastungen: 0,035 C < P ≤ 0,05 C
  • normale Belastung: 0,05 C < P ≤ 0,1 C
  • hohe Belastungen: P > 0,1 C
Für normale bis hohe Belastungen kommen ausschließlich Y-Lagereinheiten mit Gehäuse aus Grauguss, Verbundwerkstoff oder Edelstahl in Frage. Auch sind diese Lagereinheiten relativ unempfindlich gegenüber Stoßbelastungen.
Die Y-Lagereinheiten mit Stahlblechgehäuse sind dagegen nur für kleine bis mittlere Belastungen ausgelegt und zur Aufnahme von Stoßbelastungen weniger geeignet.

Axialkräfte

Y-Lagereinheiten mit Gehäuse aus Grauguss, Verbundwerkstoff oder Edelstahl können mindestens die gleichen dynamischen und statischen Belastungen aufnehmen wie die eingebauten Y-Lager.
Y-Lagereinheiten mit Gehäuse aus Stahlblech sind lediglich für kleine axiale Belastungen geeignet; dies gilt besonders für Stehlagereinheiten mit Einlagering.
SKF logo