Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Drehzahlen

Die bei den Y-Lagern und Y-Lagereinheiten zulässigen Drehzahlen werden im Wesentlichen begrenzt durch
Bei Y-Lagereinheiten mit Gewindestift- bzw. Exzenterringbefestigung hängen die Drehzahlen außerdem von der gewählten Wellentoleranz ab. Je höher die Toleranzklasse, umso niedriger ist die zulässige Drehzahl (Tabelle 1).
Bei den Y-Lagern mit SKF ConCentra Stufenhülsenbefestigung, Spannhülsenbefestigung oder Befestigung durch Passung (Lager der Reihen 17262..-2RS1 und 17263..-2RS1) sind im Normalfall wesentlich höhere Drehzahlen zulässig. Ihr konzentrischer Sitz auf der Welle lässt sie außerdem schwingungsärmer und damit auch geräuschärmer laufen (→ Zulässige Drehzahl).
Da schnell laufende Lagerungen im Allgemeinen nachgeschmiert werden müssen, empfiehlt es sich, nachschmierbare Y-Lagereinheiten einzusetzen (→ Schmierung).

ACHTUNG

Wenn Y-Lagereinheiten in Vorrichtungen eingesetzt werden sollen, die zum Personentransport dienen oder an die hohe Anforderungen hinsichtlich Betriebssicherheit bzw. Umweltverträglichkeit gestellt werden, empfiehlt es sich bereits im Entwicklungsstadium, den Technischen SKF Beratungsservice einzuschalten.

Dies gilt auch für Lagerungen, die mit relativ hohen Drehzahlen umlaufen und bei denen ungeplante Maschinenstillstände erhebliche Betriebsstörungen verursachen würden.

SKF logo