Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Gestaltung der Lagerungen

Anschlussmaße

Zur Sicherstellung der isolierenden Funktion sind unbedingt die nachstehenden Empfehlungen hinsichtlich der Bemessung der Gehäuse- und Wellenschulter zu beachten. Bei den Lagern mit beschichtetem Außenring (Nachsetzzeichen VL0241, Bild 1) sollte der Durchmesser der Anlauffläche im Gehäuse ≥ Da min betragen (→ Produkttabelle). Bei Lagern mit beschichtetem Innenring (Nachsetzzeichen VL2071, Bild 2), sollte der Durchmesser der Anlauffläche auf der Welle ≤ da max sein (→ Produkttabelle).

Montage

Beim Einbau können INSOCOAT Lager wie die Standardlager gehandhabt werden. Beim Anwärmen der INSOCOAT Lager mit Induktions-Anwärmgeräten ist darauf zu achten, dass die Beschichtung nicht durch übermäßige Stromstärke beschädigt wird. Für Lager mit beschichtetem Innenring (Nachsetzzeichen VL2071) wird eine Schutzhülse oder ein zusätzlicher Ablagebock aus Kunststoff empfohlen.
In Anwendungsfällen, in denen Lager durch Federn axial vorgespannt oder über Wellenmuttern axial festgesetzt werden, empfiehlt SKF einen Abstandsring aus Stahl zwischen Lager und Feder bzw. Wellenmutter anzuordnen (Bild 3).
SKF logo