Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

cookie_information_popup_text_2[49]

Temperaturgrenzwerte und Wärmedehnung

Die zulässige Betriebstemperatur von Kunststoff-Kugellagern wird durch den Polymerwerkstoff begrenzt (Diagramm 1). Können Betriebstemperaturen außerhalb des zulässigen Bereichs bzw. unterhalb von 0 °C nicht ausgeschlossen werden, ist SKF einzuschalten.
In Verbindung mit der Betriebstemperatur ist auch die Wärmedehnung der Werkstoffe von Bedeutung. Der Wärmeausdehnungskoeffizient (Diagramm 2):
  • erlaubt Entwicklern eine Prognose, welche Effekte die Temperatur auf die Lagerluft hat
  • kann bei einem Polymerwerkstoff bis zu zehn Mal größer sein als bei Stahl
  • kann zwischen verschiedenen Polymerwerkstoffen erheblich schwanken
Die Wärmedehnung hat daher nicht nur einen großen Einfluss auf die Lagerluft, sondern sollte auch bei der Festlegung der Toleranzen für Welle und Gehäuse (→ Passungen für Welle und Gehäuse) und bei der Auswahl der Lagerwerkstoffe berücksichtigt werden.
SKF logo