Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Gelenklager und Gelenkköpfe

Lagerarten

Gelenklager und Gelenkköpfe
Diese Seite bietet einen Überblick über die erhältlichen Lagerarten, einschließlich Ausführungen, Bezeichnungen und Eigenschaften. Verweise auf die relevanten Produktabschnitte mit genaueren Informationen sowie auf Produkttabellen sind ebenfalls enthalten.
Wartungspflichtige Radial-Gelenklager
Wartungspflichtige Radial-Gelenklager sind mit der Gleitpaarung Stahl/Stahl in verschiedenen Ausführungen erhältlich (Tabelle 1). Sie sind für hohe statische Belastungen und Stoßbelastungen geeignet.
SKF Explorer Gleitlager
SKF Explorer Gleitlager sind mit der Gleitpaarung Stahl/Stahl in verschiedenen Ausführungen erhältlich (Tabelle 2). Sie sind für hohe statische oder wechselnde Belastungen sowie für Stoßbelastungen geeignet und können in Anwendungen mit niedrigem bis mittlerem Verunreinigungsgrad eingesetzt werden. Da sie auf Lebensdauer geschmiert sind, ist kein Nachschmieren erforderlich.
Wartungsfreie Radial-Gelenklager

Wartungsfreie Radial-Gelenklager mit der Gleitpaarung Stahl/PTFE-Sinterbronze (Tabelle 3) oder Stahl/PTFE-Gewebe (Tabelle 4) sind für hohe Belastungen mit konstanter Richtung geeignet, bei denen es auf eine geringe Reibung ankommt. Sie können in beschränktem Maße auch wechselnde Belastungen und Stoßbelastungen aufnehmen.

Lager mit der Gleitpaarung Stahl/PTFE-FRP (Tabelle 5) sind für hohe Belastungen mit konstanter Richtung geeignet, bei denen es auf eine geringe Reibung ankommt. Sie können in beschränktem Maße auch wechselnde Belastungen und Stoßbelastungen aufnehmen und sind relativ unempfindlich gegen Verunreinigungen.

Schräg-Gelenklager

Schräg-Gelenklager (Tabelle 6) sind mit der Gleitpaarung Stahl/PTFE-FRP erhältlich. Diese Lager sind für einseitig wirkende Axialbelastungen sowie für kombinierte Axial- und Radialbelastungen geeignet. Sie haben eine niedrige Reibungszahl und sind relativ unempfindlich gegen Verunreinigungen.

Lager mit der Gleitpaarung Stahl/PTFE-Gewebe sind für einseitig wirkende Axialbelastungen bzw. für kombinierte Axial- und Radialbelastungen geeignet. Sie zeichnen sich durch eine sehr hohe Tragfähigkeit und eine niedrige Reibungszahl aus.

Schräg-Gelenklager mit der Gleitpaarung Stahl/Stahl sind für hohe einseitig wirkende Axialbelastungen bzw. hohe kombinierte Axial- und Radialbelastungen sowie für hohe wechselnde Belastungen geeignet.

Axial-Gelenklager

Axial-Gelenklager (Tabelle 7) sind mit der Gleitpaarung Stahl/PTFE-FRP erhältlich. Diese Lager sind für einseitig wirkende Axialbelastungen sowie für kombinierte Axial- und Radialbelastungen geeignet. Sie haben eine niedrige Reibungszahl und sind relativ unempfindlich gegen Verunreinigungen.

Lager mit der Gleitpaarung Stahl/PTFE-Gewebe sind für hohe einseitig wirkende Axialbelastungen bzw. für kombinierte Axial- und Radialbelastungen geeignet. Sie zeichnen sich durch eine sehr hohe Tragfähigkeit und eine niedrige Reibungszahl aus.

Axial-Gelenklager mit der Gleitpaarung Stahl/Stahl sind für hohe einseitig wirkende Axialbelastungen bzw. für kombinierte Axial- und Radialbelastungen sowie für hohe wechselnde Belastungen geeignet.

Wartungspflichtige Gelenkköpfe

Wartungspflichtige Gelenkköpfe sind mit der Gleitpaarung Stahl/Stahl erhältlich (Tabelle 8). Sie sind für hohe statische oder wechselnde Belastungen sowie für Stoßbelastungen geeignet.

Gelenkköpfe mit geschlitztem Schaft (Tabelle 9) durch Anzugsschrauben gesichert werden und sind daher für Hydraulikzylinder geeignet.

Gelenkköpfe mit der Gleitpaarung Stahl/Bronze (Tabelle 10) haben im Vergleich zu Stahl/Stahl-Gelenkköpfen zwar eine geringere Tragfähigkeit, sind aber besser für Anwendungen geeignet, bei denen es zu einer Schmierstoffverdrängung kommen kann.

Gelenkköpfe mit Anschweißende sind mit der Gleitpaarung Stahl/Stahl erhältlich (Tabelle 11). Sie sind für hohe statische oder wechselnde Belastungen sowie für Stoßbelastungen geeignet.

SKF Explorer Gelenkköpfe
SKF Explorer Gelenkköpfe sind mit der Gleitpaarung Stahl/Stahl in verschiedenen Ausführungen erhältlich (Tabelle 12). Sie sind für hohe statische oder wechselnde Belastungen sowie für Stoßbelastungen geeignet und können in Anwendungen mit niedrigem bis mittlerem Verunreinigungsgrad eingesetzt werden. Da sie auf Lebensdauer geschmiert sind, ist kein Nachschmieren erforderlich.
Wartungsfreie Gelenkköpfe
Wartungsfreie Gelenkköpfe mit der Gleitpaarung Stahl/PTFE-Sinterbronze (Tabelle 13) oder Stahl/PTFE-Gewebe sind für hohe Belastungen mit konstanter Richtung geeignet, bei denen es auf eine niedrige Reibungszahl ankommt. Sie können in beschränktem Maße auch wechselnde Belastungen und Stoßbelastungen aufnehmen. Gelenkköpfe mit der Gleitpaarung Stahl/PTFE-FRP sind für hohe Belastungen mit konstanter Richtung geeignet, bei denen es auf eine geringe Reibung ankommt. Sie können in beschränktem Maße auch wechselnde Belastungen und Stoßbelastungen aufnehmen.
SKF logo