Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Lagerreihen und Ausführungsvarianten

Die verschiedenen Gelenkkopfausführungen und -varianten werden im folgenden Abschnitt beschrieben:
Wartungspflichtige Gelenkköpfe

SKF fertigt wartungspflichtige Gelenkköpfe mit Gleitpaarungen aus Stahl/Stahl bzw. Stahl/Bronze.

Stahl/Stahl-Gelenkköpfe bestehen aus einem Gelenkkopfgehäuse und einem Stahl/Stahl-Radial-Gelenklager in der Standardausführung. Der Außenring ist im Gehäuse befestigt. Diese Gelenkköpfe sind in folgenden Ausführungen erhältlich:

Stahl/Bronze-Gelenkköpfe sind mit Innengewinde (Bild 6) oder Außengewinde (Bild 7) erhältlich. Sie bestehen aus einem Gelenkkopfgehäuse und einem Stahl/Bronze-Gelenklager (Tabelle 4). Bei diesem Lagertyp ist der Innenring aus Stahl und der Außenring aus Bronze. Das Lager wird durch Verankerung des Gehäuses an beiden Seiten des Außenrings gehalten. Die Gelenkköpfe sind wahlweise mit Außen- oder Innengewinde erhältlich.


Nachschmiermerkmale
Wartungspflichtige SKF Gelenkköpfe sind mit einem Schmiernippel oder Schmierloch im Gelenkkopf-Gehäuse ausgestattet. Ein Nachschmieren über den Lagerbolzen ist ebenfalls möglich. Ausnahmen sind Stahl/Stahl-Gelenkköpfe der Reihen SA .. E und SI .. E und einige kleinere Gelenkköpfe (siehe Produkttabellen). Typ und Ausführung der Nachschmiermerkmale im Gelenkkopf-Gehäuse sind in Tabelle 5 angegeben.

SKF Explorer Stahl/Stahl-Gelenkköpfe

SKF Explorer Stahl/Stahl-Gelenkköpfe (Tabelle 1) der Reihen SI(A) (Bild 1) und SA(A) (Bild 2) können mit SKF Explorer Stahl/Stahl-Gleitlagern der Reihe GE ausgestattet werden. Dadurch sind sie praktisch wartungsfrei (Lagerausführungen und Eigenschaften – SKF Explorer Stahl/Stahl-Gleitlager). Durch eine Spezialbehandlung der Gleitflächen wird ihre Verschleiß- und Korrosionsbeständigkeit gesteigert.

Aus fertigungstechnischen Gründen weisen die Köpfe Schmierlöcher auf. Diese Löcher werden verschlossen, um Verunreinigungen und versehentliches Nachschmieren zu vermeiden.

Wartungsfreie Gelenkköpfe

SKF stellt verschiedene Reihen wartungsfreier Gelenkköpfe mit drei unterschiedlichen Gleitpaarungen her (Tabelle 1).

Gelenkköpfe mit einer Gleitpaarung aus Stahl/PTFE-Sinterbronze (Bild 1 und 2) oder Stahl/PTFE-Gewebe (Bild 3 und 4) umfassen ein Lager aus dem Standardsortiment. Der Außenring wird im Gehäuse festgesetzt.

Gelenkköpfe mit einer Gleitpaarung aus Stahl/PTFE-FRP (Bild 5 und 6) bestehen aus einem Gelenkkopfgehäuse und einem Gelenklager-Innenring. Zwischen Gehäuse und Innenring befindet sich eine Gleitschicht aus faserverstärktem Polymer mit PTFE-Anteil, die auf das Gehäuse gepresst wurde.

SKF logo