Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Wartungspflichtige Stahl/Stahl- und Stahl/Bronze-Gleitpaarungen

Die Lebensdauer bei Erstschmierung (ohne Nachschmierung) wird wie folgt bestimmt:

Gh = b1 b2 b3 b4 b5 330 / p2,5 v

Wenn das Lager nach der Erstschmierung regelmäßig nachgeschmiert wird:

GhN = Gh fβ fH

oder

GN = 60 f GhN

Die erforderliche Häufigkeit des Nachschmierens wird wie folgt ermittelt:

H = Gh / N

Hierin sind
Gh=nominelle Lebensdauer bei Erstschmierung (kein Nachschmieren), Betriebsstunden [h]
GhN=nominelle Lebensdauer bei regelmäßigem Nachschmieren, Betriebsstunden [h]
GN=nominelle Lebensdauer bei regelmäßigem Nachschmieren, Anzahl der Schwenkbewegungen
H=Häufigkeit des Nachschmierens (diagram 1)
b1=Lastrichtungsfaktor
  • for constant direction load b1 = 1
  • for alternating direction load b1 = 2
b2=Temperaturfaktor (table 1)
b3=der Gleitfaktor, diagram 2)
b4=Geschwindigkeitsfaktor (diagram 3)
b5=Schwenkwinkelfaktor (diagram 4), siehe Hinweis
p=Spezifische Lagerbelastung, N/mm2] (für p < 10 N/mm2 gilt p = 10 N/mm2)
v=mittlere Gleitgeschwindigkeit [m/s]
fβ=Faktor in Abhängigkeit vom Schwenkwinkel (diagram 5), siehe Hinweis
fH=Faktor in Abhängigkeit von der Nachschmierhäufigkeit (diagram 6)
f=Schwenkfrequenz [min–1]
N=Nachschmierintervall [h]

Hinweis

SKF stellt Hochleistungs-Gelenklager mit Multinut-System im Außenring her (→Wartungspflichtige Gelenklager und Gelenkköpfe). Durch das Multinut-System kann das Schmierfettreservoir im Lager vergrößert werden. Dadurch verlängern sich die Schmierfristen und die Lagergebrauchsdauer, insbesondere bei Anwendungsfällen mit Belastungen in konstanter Richtung (Bild 1).


Diese Vorteile werden bei der Berechnung der Lebensdauer berücksichtigt (dunkler dargestellte Flächen für b5 (Diagramm 4) und Faktor fβ (Diagramm 5)). Für Lager mit Multinut-System können die Werte dieser beiden Faktoren an der Obergrenze der dunklen Fläche verwendet werden.
Sollte die Lebensdaueranforderung nicht erreicht werden, ist das Nachschmierintervall N zu verkürzen oder ein größeres Gelenklager bzw. ein größerer Gelenkkopf auszuwählen.
SKF logo