Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Tragzahlen

Es gibt keine Norm zur Bestimmung der Tragzahlen von Gelenklagern und Gelenkköpfen. Da die Hersteller von unterschiedlichen Definitionen ausgehen, sind die Tragzahlangaben der Hersteller nicht untereinander vergleichbar.

Dynamische Tragzahl

Die dynamische Tragzahl C bestimmt, zusammen mit weiteren Faktoren, die Lebensdauer von Gelenklagern und Gelenkköpfen. Sie gibt in der Regel die höchste Belastung an, die für ein Gelenklager oder einen Gelenkkopf bei Raumtemperatur zulässig ist, wenn sich die Gleitflächen relativ zueinander bewegen (Bild 1). Die Belastungsgrenze einer Anwendung ist immer relativ zur erforderlichen Lebensdauer zu betrachten. Die dynamischen Tragzahlen in den Produkttabellen gelten für den spezifischen Belastungsfaktor K (Tabelle 1) und die wirksame Gleitfläche.

Statische Tragzahl

Die statische Tragzahl C0 gibt die maximal zulässige Belastung an, die ein Gelenklager oder ein Gelenkkopf aufnehmen kann, wenn sich die Gleitflächen gegeneinander nicht bewegen (Bild 2).
Bei Gelenklagern gibt die statische Tragzahl die Belastungsgrenze an, die das Lager bei Zimmertemperatur aufnehmen kann, ohne dass es zu unzulässigen Maßänderungen, Rissen oder Gleitflächenschäden kommt.

Die für SKF Gelenklager angegebene statische Tragzahl basiert auf einem spezifischen statischen Lastfaktor K0 (Tabelle 1) und der wirksamen Gleitfläche. Dabei wird eine angemessene Unterstützung des Lagers vorausgesetzt. Die statische Tragzahl eines Gelenklagers lässt sich in der Regel nur voll auszunutzen, wenn Wellen und Gehäuse aus hochfestem Material bestehen. Die statische Tragzahl ist auch bei dynamischer Belastung des Lagers und bei zusätzlichen schweren Stoßbelastungen zu berücksichtigen. In diesen Fällen darf die Gesamtbelastung die statische Tragzahl nicht überschreiten.

Bei Gelenkköpfen ist die Festigkeit des Gehäuses bei Zimmertemperatur der begrenzende Faktor, sofern eine konstante Belastung in Richtung der Schaftachse wirkt. Unter den vorstehend genannten Bedingungen enthält die statische Tragzahl einen Sicherheitsfaktor von mindestens 1,2, bezogen auf die Dehngrenze des Kopfgehäusematerials.
SKF logo