Cookies auf der SKF Webseite

Wir von SKF verwenden Cookies auf unserer Website, um die angezeigten Informationen optimal auf die Interessen der Besucher abzustimmen, wie z. B. auf die bevorzugte Länder- oder Sprachwahl.

Sind Sie mit der Verwendung von SKF Cookies einverstanden?

Lagerauswahlprozess

Bei der Wahl von Lagern für eine bestimmte Anwendung ist es das vordringlichste Ziel, die gewünschte Anlagenleistung zu erreichen – zu möglichst geringen Kosten. Auch die Robustheit ist sehr wichtig, da die Bedingungen, unter denen die Ausrüstung montiert, betrieben und gewartet wird, unter Umständen nicht genau bekannt sind und im Lauf der Zeit schwanken können.

Neben der Lagerlebensdauer sind weitere wichtige Faktoren zu beachten, wenn die Lagerspezifikationen für eine Anwendung zusammengestellt werden, darunter:

  • Schmierstoff und Zufuhrverfahren
  • Passungen für Welle und Gehäuse
  • Lagerluftklasse
  • Käfigwerkstoff und Führung
  • Maßstabilität
  • Genauigkeitsanforderungen
  • Lagerabdichtung
  • Einbauverfahren und Wartung
Um diese wichtigen Parameter zu evaluieren, empfehlen wir diesen Auswahlprozess:

Performance and operating conditionsBearing type and arrangementBearing sizeLubricationOperating temperature and speedBearing interfacesBearing executionSealing, mounting and dismounting
Jedes Symbol steht für einen Schritt im Prozess.
Der einfache, schrittweise Aufbau des Prozesses verdeutlicht den generellen Zusammenhang zwischen den einzelnen Schritten. Durch die deutliche Abgrenzung und Benennung der Schritte lassen sich Informationen zu einem bestimmten Thema mühelos auffinden. In der Praxis wird es aufgrund gegenseitiger Abhängigkeiten allerdings erforderlich sein, zwischen den Schritten hin und her zu wechseln.

SKF Unterstützung

Technischer SKF Beratungsservice.

Der Technische SKF Beratungsservice bietet dank seines breit gefächerten Fachwissens Unterstützung bei allen Technikfragen.

Da die SKF Anwendungstechniker über umfassende Erfahrungen verfügen und von einem weltweiten Netzwerk mit Experten aus den verschiedensten Branchen unterstützt werden, stehen sie Erstausrüstern und Endanwendern bei allen Herausforderungen mit fundiertem Know-how zur Seite.

Mithilfe einer schrittweisen Anwendungsanalyse und von SKF Online- bzw. selbst entwickelten Berechnungsprogrammen können die SKF Anwendungstechniker die richtige Lagerart und -größe sowie andere Anforderungen wie Schmierung, Passungen und Abdichtung evaluieren, um so die optimale Anwendungslösung zu erhalten und eine zuverlässige Leistung der umlaufenden Anlagen zu erzielen. → Unterstützende Berechnungshilfsmittel, nachstehend.

Wenn Sie Fragen haben oder Unterstützung bei der Anwendung des Lagerauswahlprozesses oder der Angaben in den Produktabschnitten benötigen, nehmen Sie über Ihren SKF Ansprechpartner Kontakt zum Technischen SKF Beratungsservice auf.

Unterstützende Berechnungshilfsmittel

In den frühen Phasen des Anwendungsanalyse- und Konstruktionsprozesses erfolgt die Auswahl der Lager zunächst anhand verschiedenster Vermutungen; im weiteren Verlauf des Prozesses kommen zur Feinabstimmung der Ergebnisse dann weitere Parameter hinzu.
SKF unterstützt Sie in diesem Prozess mit unseren Engineering-Tools (Diagramm 1). Das Sortiment enthält eine Vielzahl unterschiedlicher Programme: von anwenderfreundlichen Online-Anwendungen, die Berechnungen nach den hier und in anderen Abschnitten auf skf.com zur Verfügung gestellten Formeln ausführen, bis zu hochkomplexen, innovativen Simulationssystemen.
Online-Hilfsmittel

Mithilfe der SKF Online-Engineering-Tools (Diagramm 1) können Sie:

  • anhand von Kurzzeichen oder Abmessungen nach Lagerdaten suchen
  • zahlreiche nützliche Parameter bezüglich Lagern und Anwendungen berechnen, darunter nominelle Lebensdauer, erweiterte SKF Lebensdauer, Mindestbelastungsgrenze, Welle/Gehäuse-Toleranzen und -Passungen sowie Nachschmierintervalle
  • einfache Lagerungen bewerten
  • Zeichnungen von Lagern und Gehäusen generieren, die in den meisten handelsüblichen CAD-Programmen verwendet werden können
SKF SimPro Quick
SKF SimPro Quick (Diagramm 1) ist eine Lagersimulationssoftware, die auf der Grundlage relevanter Anwendungsanforderungen und Betriebsbedingungen zur schnellen Bewertung von Lagersystemen und deren Verhalten in der Anwendung dient. Ergänzend zur grundlegenden Analyse, die die Online-Hilfsmittel bieten, können damit die Lastverteilung im Lager und die Auswirkungen von Lagersteifigkeit und Lagerluft ermittelt werden.

Mit dem intuitiven, leicht erlernbaren SKF SimPro Quick, das dem SKF Prozess zur Anwendungsanalyse und Lagerauswahl folgt, profitieren Sie vom umfangreichen SKF Technikwissen. Da das Tool mit der SKF SimPro Plattform vollständig kompatibel ist, können Sie die Ergebnisse mit Ihrem SKF Ansprechpartner mühelos austauschen und diskutieren.

SKF SimPro Expert
SKF SimPro Expert (Diagramm 1) ist das etablierte Lageranwendungsprogramm der SKF Ingenieure. Mit diesem innovativen Lagersimulationswerkzeug lassen sich Mehrwellensysteme eingehender analysieren als mit SKF SimPro Quick. Zum Funktionsumfang gehören:
  • die meisten der erforderlichen Modellierungsfunktionen für die Rotationsanalyse in allgemeinen Industrieanwendungen
  • umfassende Analyseoptionen für das Systemverhalten, z. B. Lagerlufteffekte, detaillierte Wälzkontakt-Spannungsverteilung
  • statistische Versuchsplanung (DOE)
SKF SimPro Expert bietet darüber hinaus die Option, intelligente Module für die weitere Analyse hinzufügen, z. B. der Auswirkungen der Lagerleistung mit flexibler Unterstützung.

Weiterführende Informationen über SKF SimPro Expert und seine Vorteile erhalten Sie von Ihrem SKF Ansprechpartner.

SKF BEAST
Mit der Simulationssoftware SKF BEAST (Bearing Simulation Tool) (Diagramm 1) können SKF Ingenieure das detaillierte dynamische Verhalten innerhalb eines mechanischen Untersystems – wie eines Lagers – unter praktisch allen Belastungsbedingungen untersuchen.

Das Mehrkörpersystem mit Schwerpunkt auf Übergangszuständen und detaillierter Geometrie und Kontakten erlaubt eine detaillierte Analyse z. B. des Käfigverhaltens und seiner Verschleißmechanismen.

Es ermöglicht damit den „Test“ von neuen Lagerungskonzepten und Konstruktionen in kurzer Zeit und liefert mehr Informationen als ein echter Versuch kann.

Weiterführende Informationen über SKF BEAST und seine Vorteile erhalten Sie von Ihrem lokalen SKF Ansprechpartner.


SKF entwickelt seine Engineering-Tools für SKF Techniker und Kunden kontinuierlich weiter. So ist gewährleistet, dass stets Lösungen erzielt werden, die nicht nur in technischer Hinsicht optimal sind, sondern auch in Bezug auf Marktgängigkeit und Umweltverträglichkeit.
SKF logo