Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Einbau von Lagern mit kegeliger Bohrung

Lager mit kegeliger Bohrung werden stets mit fester Passung auf der Welle eingebaut. Die Reduzierung der Radialluft oder der axialen Verschiebbarkeit (Verschiebeweg) des Innenrings auf dem Sitz dienen als Maß für die Passung. Bei den Zylinderrollenlagern wird bevorzugt die Lagerluft-Reduzierung herangezogen, da sie relativ einfach ist. Dazu wird die Aufweitung des Innenringes, d.h. die Vergrößerung des Innenring-Laufbahndurchmessers, mit einem Bügelmessgerät gemessen. Ein geeignetes und erprobtes Verfahren zum Einbau von Genauigkeits-Zylinderrollenlagern mit kegeliger Bohrung und zum Einstellen der Lagerluft bzw. der Vorspannung ist in der SKF Publikation „Genauigkeitslager“ beschrieben.
Bei großen Lagern der Ausführung NN, bei denen die Innenringaufweitung z.B. aufgrund fehlender Hüllkreismessgeräte nicht oder nur unzureichend genau ermittelt werden kann, ist es einfacher, die axiale Verschiebung des Innenrings gegenüber dem kegeligen Sitz als Maß für die Festigkeit der Passung heranzuziehen.
Tabelle enthält Richtwerte für die Verminderung der Radialluft bzw. für die axiale Verschiebung "s" für Zylinderrollenlager mit kegeliger Bohrung. Die Passung, die sich aufgrund dieser Empfehlung ergibt, ist genügend fest, insbesondere wenn die größeren Werte der Luftverminderung erreicht werden. Die angegebenen Mindestwerte für die Luftverminderung sind hauptsächlich für den Einbau von Lagern maßgebend, deren Radialluft vor dem Einbau an der unteren Grenze liegt. Der entsprechende Mindestwert der zulässigen Endluft wird dann nicht unterschritten.
Große Belastungen, hohe Drehzahlen oder ein stärkeres Temperaturgefälle zwischen Innen- und Außenring bei Fremderwärmung machen eine verhältnismäßig große Endluft der Lager erforderlich. In solchen Fällen sollen Lager mit größerer Luft als Normal, z.B. mit Lagerluft C3 verwendet und möglichst immer die angegebenen Höchstwerte für die Luftverminderung angestrebt werden.

Messen der Lagerluft

Zum Messen der Lagerluft von Zylinderrollenlagern vor dem Einbau sind Fühlerlehren mit Messblättchen beginnend ab 0,03 mm Dicke geeignet. Beim Messen der Lagerluft sind die Verhaltensregeln aus dem Abschnitt Pendelrollenlager – Messen der Radialluftminderung einzuhalten.
SKF logo