Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Einbau

Zur Erleichterung des Ein- und Ausbaus von Lagern mit kegeliger Bohrung ab d > 120 mm empfiehlt es sich, das SKF Druckölverfahren anzuwenden. Mit diesem Verfahren wird die Reibung zwischen Lager und Lagersitz erheblich verringert.

Bei den Lagern mit zylindrischer Bohrung kann das SKF Druckölverfahren nur für den Ausbau angewendet werden.

Wenn das Druckölverfahrens vorgesehen ist, sind Ölzuführbohrungen und Ölverteilungsnuten im Lagerzapfen erforderlich. Weitergehende Informationen über empfohlene Abmessungen enthält der Abschnitt Gestaltung der Anschlussteile.

Einbau von Lagern mit kegeliger Bohrung

Lager mit kegeliger Bohrung werden mit fester Passung eingebaut. Geeignete Verfahren zur Bestimmung der korrekten Festigkeit der Passung sind:
  1. Messen der Radialluftminderung (Tabelle 1)
  2. Messen des axialen Verschiebewegs (Tabelle 1)
Weitergehende Informationen über diese Einbauverfahren enthalten der Abschnitt Einbau von Lagern mit kegeliger Bohrung sowie das SKF Service Handbuch.
SKF logo