Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Vierreihige Zylinderrollenlager

Vierreihiges Zylinderrollenlager

Vierreihige SKF Zylinderrollenlager stehen in vielen unterschiedlichen Ausführungen zur Verfügung:

  • mit zylindrischer oder kegeliger Bohrung
  • offen oder abgedichtet

Vierreihige Zylinderrollenlager werden fast ausschließlich zur Lagerung von Walzenzapfen in Walzgerüsten, Kalandern und Rollenpressen verwendet. Da sie außerdem im Normalfall mit fester Passung auf dem Walzenzapfen befestigt werden, sind sie besonders für Walzenlagerungen geeignet, wo hohe Walzgeschwindigkeiten auftreten.

Die vierreihigen Zylinderrollenlager können nur radiale Belastungen aufnehmen und werden deshalb mit Rillenkugellagern, Schrägkugellagern, Kegelrollenlagern oder auch Axial-Kegelrollenlagern eingebaut, die die Axialbelastungen aufnehmen.

Lagereigenschaften

  • Außergewöhnlich hohe Tragfähigkeit
    Durch die sehr große Anzahl an Rollen sind die Lager zur Aufnahme sehr hoher Radialbelastungen geeignet.
  • Geringe Reibung an den Rolle/Bord-Berührungsstellen
    Die besondere Gestaltung der „offenen“ Halteborde (Bild 1) und der Rollenstirnflächen bewirkt eine verbesserte Schmierung und damit eine geringe Reibung.
  • Lange Lagergebrauchsdauer
    Das logarithmische Kontaktprofil verringert Spannungen an den Rolle/Laufbahn-Kontaktstellen (Bild 2) und damit auch die Empfindlichkeit gegenüber Schiefstellungen und Wellendurchbiegungen.
  • Höhere Betriebszuverlässigkeit
    Die verfeinerte Oberflächenbeschaffenheit der Laufbahnen auf den Lagerringen und Rollen fördert die Bildung eines „hydrodynamischen Schmierfilms“.
  • Teilbar und austauschbar
    Die nicht selbsthaltenden Komponenten der vierreihigen SKF Zylinderrollenlager sind untereinander austauschbar. Dadurch werden Ein- und Ausbau sowie Wartungsinspektionen erleichtert.
  • Funktionssicher auch bei hohen Drehzahlen
    Die Käfige verkraften hohe Drehzahlen, schnelle Beschleunigungen und hohe Stoßbelastungen.
  • Niedrige Querschnittshöhe
    Die niedrige Querschnittshöhe der Lager lässt einen im Verhältnis zum Walzenballen großen Walzenzapfendurchmesser zu.
SKF logo