Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Bezeichnungsschema

Die Bezeichnungen für die meisten SKF Wälzlager folgen einem System, bei dem eine Basisbezeichnung mit oder ohne Vor- bzw. Nachsetzzeichen (→ Bezeichnungssystem für Wälzlager) verwendet wird.
Ein Beispiel und die Anwendungsoptionen für Hochleistungs-Zylinderrollenlager sind nachstehend aufgeführt.
Basic bearing designation system

Berechnungsbeispiel

NCF 2340 ECJB/PEXHierin sindNCF 2340 =
EC =
JB =
PEX =
Test Designation 1Vorsetzzeichen
LFreier Innen- oder Außenring eines nicht selbsthaltenden Lagers
R
Innen- oder Außenring mit Rollenkranz eines nicht selbsthaltenden Lagers

Test Designation 2Basiskennzeichen
In der Tabelle 1

Catalogue image - Test Designation 3Nachsetzzeichen – innere Konstruktion
ECOptimierte innere Konstruktion; mehr und/oder größere Rollen sowie modifizierte Rolle/Bord-Berührungsverhältnisse

Test Designation 4Nachsetzzeichen – äußere Form (Dichtung, Ringnut usw.) (k. A.)

Catalogue image - Test Designation 5Nachsetzzeichen – Käfigausführung
JAFensterkäfig aus Stahlblech, außenringgeführt
JB
Fensterkäfig aus Stahlblech, innenringgeführt
MHMassivkäfig aus Messing, innenringgeführt

Catalogue image - Test Designation 6.1Nachsetzzeichen – Werkstoffe, wärmebehandelt
L4BLagerringe und Rollen mit spezieller Oberflächenbehandlung
L5BRollen mit spezieller Oberflächenbehandlung
L7BInnenring und Rollen mit spezieller Oberflächenbehandlung

Test Designation 6.2Genauigkeit, Lagerluft, Vorspannung, leiser Lauf
CNRadiale Lagerluft Normal, wird nur verwendet im Zusammenhang mit einem weiteren Buchstaben, der eine eingeengte bzw. verschobene Lagerluft kennzeichnet.
  • H = Auf die obere Hälfte der Luftklasse eingeengte Lagerluft
  • L = Auf die untere Hälfte der Luftklasse eingeengte Lagerluft
  • M = Auf die obere Hälfte der angegebenen Luftklasse und die untere Hälfte der nachfolgenden Luftklasse verschobene Lagerluft
Die Kennbuchstaben H, L und M werden auch mit den Lagerluftklassen C2, C3, C4 und C5 verwendet, z.B. C2H.
C2Radialluft kleiner als Normal
C3Radialluft größer als Normal
C4Lagerluft größer als C3
C5Radialluft größer als C4

Catalogue image - Test Designation 6.3Nachsetzzeichen – Lagersätze, zusammengepasste Lager
DRZwei Lager zu einem Lagersatz zusammengepasste Lager
TRDrei zu einem Lagersatz zusammengepasste Lager
QRVier zu einem Lagersatz zusammengepasste Lager

Test Designation 6.4Nachsetzzeichen – Stabilisierung
S1Lagerringe bis zu Betriebstemperaturen von ≤ 200 °C maßstabilisiert
S2Lagerringe bis zu Betriebstemperaturen von ≤ 250 °C maßstabilisiert

Test Designation 6.5Nachsetzzeichen – Schmierung (k. A.)

Test Designation 6.6Nachsetzzeichen – sonstige Varianten
PEX
Lager der SKF Explorer Leistungsklasse, die auch als Lager der Grundausführung zur Verfügung stehen
SKF logo