Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Lagerdaten

Metrische Lager
Maßnormen
Hauptabmessungen: ISO 15:2011

, ausgenommen:
  • HJ angle rings: ISO 246:2007
  • Snap rings and grooves: ISO 464:1995
  • Locating slots: ISO 20515:2012
Toleranzen

Weitere
Informationen, siehe
(→ Tolerances)
Maßgenauigkeit: normal
Laufgenauigkeit: P6
Bei Lagern der schmalen Reihen 18, 19 und 10 die Verfügbarkeit von P5 oder P6 prüfen

Werte: ISO 492:2014 (table 1, table 2, table 3)
Radiale
Lagerluft


Weiterführende
Informationen
(→ Bearing internal clearance)
Normal, C3
Die Verfügbarkeit von Lagern mit kleinerer oder größerer Lagerluft ist anzufragen.

Werte: ISO 5753-1:2009
Die Werte gelten für nicht eingebaute Lager bei Messlast null.
Axiale
Lagerluft


Weiterführende
Informationen
(→ Lagerluft)
Richtwerte

Beim Messen der axialen Lagerluft kann es zum Kippen der Rollen kommen, was zu einer Vergrößerung der axialen Lagerluft führt. Diese entspricht bei den Lagern der:
  • Reihen 2, 3 und 4: ungefähr der radialen Lagerluft
  • Reihen 22 und 23: ≈ 2/3 der Radialluft
Schiefstellungen/FluchtungsfehlerRichtwerte
  • Reihen 10, 12, 2, 3 und 4 ungefähr 4 Winkelminuten
  • Reihen 20, 22 und 23 ungefähr 3 Winkelminuten

Die angegebenen Maximalwerte für die Schiefstellung gelten nicht für die Lager der Bauform NUP bzw. der Bauform NJ mit Winkelring HJ. Bei diesen Lagern mit je zwei Borden am Innen- und Außenring kann es aufgrund der relativ geringen axialen Lagerluft zu inneren axialen Verspannungen kommen.

Die angegebenen Richtwerte gelten für nicht axial führende Lager unter der Voraussetzung gleichbleibender Lage der Wellen- und Gehäuseachse. Größere Schiefstellungen sind möglich, können aber zu verminderten Lebensdauerwerten führen.

Die zulässige Schiefstellung zwischen Außen- und Innenring hängt ab von der Lagergröße, der inneren Konstruktion, dem Betriebsspiel in der Lagerung und den auf das Lager wirkenden Kräften. Aufgrund der komplexen Zusammenhänge der Einflussgrößen lassen sich keine allgemein gültigen, eindeutigen Werte angegeben. Schiefstellungen der Laufringe verursachen in jedem Fall höhere Laufgeräusche und verkürzen die Gebrauchsdauer.

Weitere Auskünfte erhalten Sie vom Technischen SKF Beratungsservice.

Axiale Verschiebbarkeit
Zylinderrollenlager mit bordlosem Innen- oder Außenring bzw. mit nur einem festen Bord am Innen- oder Außenring können Axialverschiebungen der Welle gegenüber dem Gehäuse innerhalb bestimmter Grenzen im Lager ausgleichen (→ Produkttabelle). Während des Betriebs kommt es zu axialen Verschiebungen innerhalb des Lagers und nicht zwischen Lager und Welle oder Gehäusebohrung. Dadurch nimmt die Reibung praktisch nicht zu.
Lager mit Zollabmessungen
Maßnormen
Hauptabmessungen: BS 292-2:1982, die 1997 zurückgezogen wurde.
Toleranzen

Weitere
Informationen
(→ Toleranzen)
Normal

Werte: BS 292-2:1982, die 1997 zurückgezogen wurde (Tabelle 8)
Radiale
Lagerluft


Weiterführende
Informationen
(→ Lagerluft)
Normal

Werte: ISO 5753-1:2009 (Tabelle 4)
Die Werte gelten für nicht eingebaute Lager bei Messlast Null.
Schiefstellungen/Fluchtungsfehler
ungefähr 4 Winkelminuten

Die angegebenen Richtwerte gelten für nicht axial führende Lager unter der Voraussetzung gleichbleibender Lage der Wellen- und Gehäuseachse. Größere Schiefstellungen sind möglich, können aber zu verminderten Lebensdauerwerten führen.

Die zulässige Schiefstellung zwischen Außen- und Innenring hängt ab von der Lagergröße, der inneren Konstruktion, dem Betriebsspiel in der Lagerung und den auf das Lager wirkenden Kräften. Aufgrund der komplexen Zusammenhänge der Einflussgrößen lassen sich keine allgemein gültigen, eindeutigen Werte angegeben. Schiefstellungen der Laufringe verursachen in jedem Fall höhere Laufgeräusche und verkürzen die Gebrauchsdauer.

Weitere Auskünfte erhalten Sie vom Technischen SKF Beratungsservice.

Axiale Verschiebbarkeit
Die Lager gleichen axiale Verschiebungen der Welle gegenüber dem Gehäuse innerhalb bestimmter Grenzen aus (→ Produkttabelle). Während des Betriebs kommt es zu axialen Verschiebungen innerhalb des Lagers und nicht zwischen Lager und Welle oder Gehäusebohrung. Dadurch nimmt die Reibung praktisch nicht zu.
SKF logo