Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Einreihige Zylinderrollenlager

Einreihige Zylinderrollenlager
Einreihige SKF Zylinderrollenlager stehen in vielen Bauformen, Baureihen und -größen zur Verfügung. Die hauptsächlichen Konstruktionsunterschiede zwischen den in diesem Abschnitt vorgestellten Lagern sind:
  • die Ausführung und der Werkstoff des Käfigs
  • die Anzahl und Anordnung der Borde an Innen- und Außenring (Bild 1)

Lagereigenschaften

  • Geringe Reibung an den Rolle/Bord-Berührungsstellen
    Die besondere Gestaltung der „offenen Halteborde" (Bild 2) und der Rollenstirnflächen bewirkt eine verbesserte Schmierung und damit eine geringe Reibung und eine höhere axiale Tragfähigkeit.
  • Lange Lagergebrauchsdauer
    Das logarithmische Kontaktprofil verringert Spannungen an den Rolle/Laufbahn-Kontaktstellen (Bild 3) und damit auch die Empfindlichkeit gegenüber Schiefstellungen und Wellendurchbiegungen.
  • Erhöhte Betriebszuverlässigkeit
    Die verfeinerte Oberflächenbeschaffenheit der Laufbahnen auf den Lagerringen und Rollen fördert die Bildung eines „hydrodynamischen Schmierfilms“.
  • Austauschbarkeit der Lagerteile
    Alle Lagerteile eines nicht selbsthaltenden SKF Zylinderrollenlagers sind austauschbar (Bild 4). Dadurch werden Ein- und Ausbau sowie Wartungsinspektionen erleichtert.
  • Ausgezeichnetes Drehvermögen
    Die Käfige lassen hohe Drehzahlen, hohe Beschleunigungen und Stoßbelastungen zu.
SKF logo