Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

cookie_information_popup_text_2[49]

Bezeichnungsschema

Die Bezeichnungen der meisten SKF Wälzlager folgen einem festgelegten Bezeichnungssystem und können nur aus der Basisbezeichnung oder zusätzlich aus einem oder mehreren Vor- bzw. Nachsetzzeichen bestehen (→ Bezeichnungssystem für Wälzlager).
Beispiele und Anwendungsoptionen für Nadellagerkomponenten sind nachstehend aufgeführt.
Basic bearing designation system

Beispiele

IR 8x12x10 IS1wobeiIR 8x12x10 =
IS1 =
RN-3x19.8 BF/G2wobeiRN-3x19.8 =
BF =
G2 =
Test Designation 1
  Vorsetzzeichen (k. A.)

Test Designation 2
Basiskennzeichen (Tabelle 1)
IR
Nadellager-Innenring
LR
Nadellager-Innenring
RN
Nadelrolle

Catalogue image - Test Designation 3
Nachsetzzeichen – innere Konstruktion
BF
Nadelrolle mit ebenen Stirnflächen
EGS
Innenring mit drallfrei geschliffener Laufbahn
VGS
Innenring mit vorgeschliffener Laufbahn und Bearbeitungszugabe

Test Designation 4
Nachsetzzeichen – Äußere Form (Dichtung, Ringnut usw.)
IS..Innenring mit Schmierlöchern; angehängte Ziffern kennzeichnen die Anzahl der Löcher
ISR..Innenring mit Umfangsnut in der Bohrung und Schmierlöchern; angehängte Ziffern kennzeichnen die Anzahl der Löcher

Catalogue image - Test Designation 5
Nachsetzzeichen – Käfigausführung (k. A.)

Catalogue image - Test Designation 6.1
Nachsetzzeichen – Werkstoffe, Wärmebehandlung (k. A.)

Test Designation 6.2Nachsetzzeichen – Genauigkeit, Lagerluft, Vorspannung, Laufgeräusch
C2
Innenring für Lagerungen mit Radialluft kleiner als Normal
C3
Innenring für Lagerungen mit Radialluft größer als Normal
C4
Innenring für Lagerungen mit Lagerluft größer als C3
G2Nadelrollen nach ISO 3096:1996, bzw. DIN 5402-3:1993 Güteklasse 2
M../M..Durchmesserabmaße einer Nadelrollen-Toleranzsorte, wobei M für Minus steht, z.B. kennzeichnet M2/M4 die Abmaße -2 bis -4 µm vom Nenndurchmesser
N/M..Durchmesserabmaße einer Nadelrollen-Toleranzsorte, wobei N für Null und M für Minus steht, d.h. N/M2 kennzeichnet die Abmaße 0 bis -2 µm vom Nenndurchmesser

Catalogue image - Test Designation 6.3
Nachsetzzeichen – Lagersätze, zusammengepasste Lager (k. A.)

Test Designation 6.4
Nachsetzzeichen – Stabilisierung
S0Innenring bis zu Betriebstemperaturen von ≤ 150 °C maßstabilisiert
S1Innenring bis zu Betriebstemperaturen von ≤ 200 °C maßstabilisiert
S2Innenring bis zu Betriebstemperaturen von ≤ 250 °C maßstabilisiert
S3Innenring bis zu Betriebstemperaturen von ≤ 300 °C maßstabilisiert


Nachsetzzeichen – Schmierung (k. A.)

Test Designation 6.6
Nachsetzzeichen – sonstige Varianten (k. A.)
SKF logo