Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Freiräume an den Lagerstirnseiten

Um das Anstreifen umlaufender Teile des Lagers an feststehenden Gegenstücken zu verhindern, sind die Anlageflächen für die Lagerringe auf der Welle < d2 und im Gehäuse > D1 auszuführen (Bild 13). Richtwerte für d2 and D1 sind in den Produkttabellen angegeben.
Beidseits des Lagers sind außerdem Freiräume Ca vorzusehen. Die erforderliche Tiefe dieser Freiräume hängt ab von
  • der betriebsbedingten Schiefstellung der Welle gegenüber dem Gehäuse
  • dem bei einigen Lagern möglichen Überstand des Käfigs über die Lagerstirnseiten
  • den Anforderungen an die Schmierung
Die Tiefe des Freiraums sollte mindestens den 20-fachen Wert des Minimumwertes der jeweiligen Lagerluftklasse betragen (Tabelle 1 oder Tabelle 2).
Weitere Auskünfte erhalten Sie vom Technischen SKF Beratungsservice.
SKF logo