Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Einseitig wirkende Axial-Schrägkugellager

SKF fertigt einseitig wirkende Axial-Schrägkugellager (Bild 1) der Reihen BSA und BSD für Wellendurchmesser von 12 bis 75 mm. Die Lager sind selbsthaltend und haben einen Berührungswinkel von 62°. Der Übergangsradius zwischen Laufbahn und Schulter an beiden Ringen ist geschliffen. Dadurch werden Randspannungen um ca. 30 % reduziert und die Lager können hohe Axiallasten und gelegentliche Überbelastungen besser aufnehmen als herkömmliche Bauformen.
Einseitig wirkende Lager nehmen Axialbelastungen in nur einer Richtung auf und werden daher gegen ein zweites Lager angestellt oder als Lagersätze eingebaut. Die Lager sind serienmäßig universell kombinierbar und können in Sätzen von bis zu vier Lagern montiert werden. Sie eignen sich für eine Vielzahl von Lageranordnungen und erreichen die Leistungsfähigkeit von zusammengepassten Lagersätzen. Durch eine einzigartige Wärmebehandlung wird eine konstante Lagervorspannung über die gesamte Gebrauchsdauer der Lager aufrechterhalten.

Zusammengepasste Lagersätze

Einseitig wirkende Lager sind auf Anfrage als zusammengepasste Sätze lieferbar. Da sich die Standardlager universell kombinieren lassen, empfiehlt SKF, die Bestände zu reduzieren und nur einzelne Lager zu bestellen, um sie nach Bedarf in Sätzen anzuordnen.
SKF logo