Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Radialluft bzw. Vorspannung in eingebauten Lagern

Für eine optimale Laufgenauigkeit und Steifigkeit sollten Hochgenauigkeits-Zylinderrollenlager der Reihe Super-precision eine Mindestradialluft bzw. -vorspannung nach dem Einbau aufweisen. Zylinderrollenlager mit kegeliger Bohrung werden in der Regel mit Vorspannung eingebaut.
Die erforderliche Betriebslagerluft bzw. Vorspannung hängen von der Drehzahl, der Belastung, dem Schmierstoff und der geforderten Steifigkeit des Spindel-Lager-Gesamtsystems ab. Die geometrische Genauigkeit der Lagersitze spielt ebenfalls eine zentrale Rolle für das Erreichen der erforderlichen Lagerluft bzw. Vorspannung. Die Betriebstemperatur und die Temperaturverteilung im Lager sollten ebenfalls berücksichtigt werden, da sie zu einer Reduzierung der Betriebslagerluft bzw. einer Erhöhung der Vorspannung führen können.
SKF logo