Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Einbau

Die folgende Anleitung hilft beim Einbau von Stufenhülsen. Wenn Stufenhülsen gegen bereits fettgeschmierte Lager angestellt werden sollen, darf sich das eingespritzte Öl bzw. die Einbauflüssigkeit nicht mit dem Fett mischen, da sich sonst die Schmierung verschlechtern würde.
  1. Wärmen Sie die Hülse auf den erforderlichen Temperaturunterschied gemäß Tabelle 1 und Tabelle 2 an.
  2. Schieben Sie die Hülse auf den Wellensitz.
  3. Nach dem Abkühlen der Hülse drücken Sie Öl oder eine SKF Einbauflüssigkeit zwischen Hülse und Welle. Verwenden Sie dafür die geeigneten Druckölgeräte (Bild 1 und Drucköltechnik und Druckmedien). Zur Vermeidung lokaler Spannungsspitzen ist das Öl langsam bei kontrolliertem Öldruck einzudrücken.
  4. Verwenden Sie eine Hydraulikmutter und eine geeignete Abstandshülse, um die Hülse in ihre Endposition zu bringen (Bild 1). Bei Verwendung einer Hydraulikmutter lässt sich die Kraft, mit der die Mutter gegen die Lageranordnung drückt, über den Öldruck steuern. Da die Hülse auf einem Ölfilm gleitet, werden Spannungen während des Schrumpfens abgeleitet (entstehen beim Abkühlen der Hülse), und die Komponenten können sich gegeneinander ausrichten. Sobald die erforderliche Axialkraft erreicht worden ist, hat die Hülse ihre Endposition eingenommen.
  5. Lassen Sie den Öldruck zwischen den Passflächen ab, während das Werkzeug immer noch auf der Hülse ist. Das Öl muss ungehindert abfließen können. Es dauert in der Regel etwa 24 Stunden, bevor die Hülse ihre volle Nennlast aufnehmen kann.
SKF logo