Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

Lagerarten und -ausführungen

Das umfangreiche SKF Sortiment an Hochgenauigkeitslagern der Reihe „Super-Precision Bearings“ ist für Werkzeugmaschinenspindeln und andere Anwendungsfälle ausgelegt, in denen eine sehr hohe Laufgenauigkeit bei extrem hohen Drehzahlen gefordert ist. Jeder Lagertyp hat besondere Merkmale, die auf spezifische Betriebsbedingungen abgestimmt sind. Detaillierte Angaben zu den einzelnen Lagerarten sind dem jeweiligen Produktabschnitt zu entnehmen.
Schrägkugellager
  • Hochleistungsausführung (Ausführung D) (Bild 1)
  • Hochgeschwindigkeitsausführung (Ausführung E)(Bild 2)
  • Hochgeschwindigkeitsausführung (Ausführung B) (Bild 3)
  • von sämtlichen Ausführungen sind unterschiedliche Varianten erhältlich:
    • für Einzellagerungen oder zusammengepasste Lagersätze
    • für einzelne Universallager oder den satzweisen Einbau
    • Lager mit Stahlkugeln oder Hybridlager
    • offen oder mit Dichtungen (Bild 3)
  • Hochgeschwindigkeits-Hybridlager (Ausführung W) mit Dichtungen, für Universaleinsatz oder zusammengepasste Lagersätze

Weitergehende Informationen enthält der Abschnitt Schrägkugellager.

Zylinderrollenlager
  • einreihig (Ausführung N)
    • Grundausführung (Bild 4)
    • Hochgeschwindigkeitssausführungen (Bild 5)
    • Hybridlager
  • zweireihig (Ausführung NN)(Bild 6)
    • Lager mit Stahlrollen
    • Hybridlager
  • zweireihig (Ausführung NNU)(Bild 7)

Weitergehende Informationen enthält der Abschnitt Zylinderrollenlager.

Zweiseitig wirkende Axial-Schrägkugellager
  • Grundausführung (Reihe BTW)(Bild 8)
    • Lager mit Stahlkugeln
    • Hybridlager
  • Hochgeschwindigkeitsausführung (Reihe BTM)(Bild 9)
    • Lager mit Stahlkugeln
    • Hybridlager

Weitere Informationen enthält der Abschnitt Zweiseitig wirkende Axial-Schrägkugellager.

Axial-Radial-Zylinderrollenlager
  • Grundausführung (Reihe NRT)(Bild 10)

Weitergehende Informationen enthält der Abschnitt Axial-Radial-Zylinderrollenlager.

Axial-Schrägkugellager für Gewindetriebe
  • einseitig wirkend (Reihe BSA und BSD) (Bild 11), Universallager für den satzweisen Einbau (Bild 12)
  • zweiseitig wirkend mit Dichtungen (Reihe BEAS) (Bild 14)
    • zum Anflanschen (Reihe BEAM) (Bild 15)
  • Kartuschen mit Flanschlagergehäuse (Reihe FBSA) (Bild 16)

Weitergehende Informationen enthält der Abschnitt Axial-Schrägkugellager für Gewindetriebe.

Käfige
Alle Hochgenauigkeitslager der Reihe „Super-Precision Bearings“ in diesem Katalog sind mit Käfigen ausgerüstet. Für bestimmte Sonderanwendungen lassen sich jedoch (vollrollige) Lager ohne Käfig anfertigen. Die Hauptaufgaben eines Käfigs sind:
  • die unmittelbare Berührung benachbarter Wälzkörper zu verhindern, was das Reibungsmoment und damit die Wärmeentwicklung im Lager verringert.
  • den gleichmäßigen Abstand zwischen den Wälzkörpern über den gesamten Umfang sicherzustellen, um so eine gleichmäßige Lastverteilung sowie einen ruhigen Lauf zu gewährleisten.
  • die Führung der Wälzkörper in der unbelasteten Zone zu gewährleisten, um bessere Wälzbedingungen zu schaffen und schädliche Gleitbewegungen zu verhindern.
  • die Wälzkörper am Herausfallen zu hindern, wenn beim Ein- und Ausbau nicht selbsthaltender Lager der freie Lagerring von dem Lagerring mit Wälzkörpersatz abgezogen wird.
Käfige werden durch Reibungs-, Zerr- und Trägheitskräfte mechanisch beansprucht. Dazu kommen noch Temperatur- und chemische Einwirkungen z. B. durch bestimmte Schmierstoffe, Schmierstoffzusätze oder deren Alterungsprodukte, durch organische Lösungsmittel oder Kühlmittel. Formgebung und Werkstoff des Käfigs sind daher beide von großer Bedeutung für die spätere Eignung eines Wälzlagers für einen bestimmten Anwendungsfall. Aus diesem Grund hat SKF ein Vielzahl von Käfigen aus verschiedenen Werkstoffen für die einzelnen Lagerarten und Betriebsbedingungen entwickelt.

In jedem Produktabschnitt ist angegeben, mit welchem Standardkäfig und welchen Alternativkäfigen die Lager lieferbar sind. Als Standardkäfige gelten Käfigausführungen, die für die meisten Anwendungsfälle geeignet sind. Wenn ein Lager mit einem vom Standard abweichenden Käfig benötigt wird, ist vor der Bestellung die Liefermöglichkeit anzufragen.

SKF logo