Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

SKF Schmiereinheit für Hochgenauigkeitslager

Verbesserte Zuverlässigkeit, Rentabilität und Umweltverträglichkeit

SKF Schmiereinheit für Hochgenauigkeitslager
Um die steigenden Leistungsanforderungen an Präzisionsanwendungen
mit hohen Drehzahlen zu erfüllen, haben die Spezialisten von SKF die neue Öl-Luft-Schmiereinheit für Hochgenauigkeitslager entwickelt. Dieses System vereinfacht nicht nur neue Spindelkonstruktionen, sondern kann auch die Leistungsfähigkeit vorhandener Bauformen steigern.
Diese hocheffektive Lösung verbessert den Schmierstoffdurchfluss und reduziert die Reibungswärme in den Lagern, die dadurch bei Drehzahlen von bis zu etwa 2,5–3 Mio. n dm laufen können. Durch die reduzierte Betriebstemperatur und den verbesserten Öl-Luft-Strom lassen sich außerdem der Ölverbrauch und der Geräuschpegel senken.

Vorteile der Öl-Luft-Schmierung

Die Drehzahl, die im Hinblick auf diese Betriebstemperatur erreicht werden kann, hängt in erster Linie von der im Lager erzeugten Reibungswärme und von der aus dem Lager abgeführten Wärmemenge ab. Die Reibungswärme (vor allem in Lagern) lässt sich reduzieren, wenn alle Komponenten mit ausreichend Schmierstoff in geeigneter Qualität versorgt werden.
Viele Anwendungen mit hohen Drehzahlen sind für die Fettschmierung geeignet. Im Zuge steigender Drehzahlen und der daraus resultierenden Reibungswärme wird das Fett in der Regel durch Öl ersetzt.
Anwendungen mit sehr hohen Drehzahlen erfordern im Allgemeinen ein präzises Schmiersystem: Das Öl-Luft-Schmiersystem liefert kontinuierlich die exakte Menge Öl, die zur ordnungsgemäßen Schmierung des Lagers benötigt wird, und reduziert dadurch Reibung und Betriebstemperatur.
Ein Öl-Luft-Schmiersystem bietet folgende Vorteile:
  • Verbesserung der erreichbaren Drehzahl des Lagers
  • Geringerer Energieverbrauch durch weniger Reibung
  • Bessere Umweltverträglichkeit
  • Senkung des Schmierstoffverbrauchs
  • Optimierung der Wirksamkeit des Schmierstoffs
  • Praktisch kein Eindringen von Verunreinigungen dank des positiven Drucks im Gehäuse


Geringere Betriebstemperaturen

SKF verglich den Temperaturanstieg beim Einsatz der Schmiereinheit für Hochgenauigkeitslager mit anderen gängigen Alternativen. Die Ergebnisse des Hochgeschwindigkeitstests zeigten, dass sich die Betriebstemperaturen mit der SKF Schmiereinheit für Hochgenauigkeitslager um 10 bis 15 % senken ließen.

Anwendungen

Die SKF Schmiereinheiten für Hochgenauigkeitslager können die Lagergebrauchsdauer verlängern und erlauben höhere Betriebsdrehzahlen in Hochgeschwindigkeitsanwendungen wie Bearbeitungszentren, Fräsmaschinen, Innenschleifmaschinen und Spindeln für das Bohren von Platinen.
Die Einheit arbeitet an Hochgeschwindigkeitsspindeln mit Öl-Luft-Schmierung in waagerechter und senkrechter Position.

Sortiment

SKF Schmiereinheit für Hochgenauigkeitslager
Eine SKF Schmiereinheit für Hochgenauigkeitslager besteht aus einem Satz präzisionsgefertigter Abstandsringe und einem
einreihigen Hochgenauigkeits-Schrägkugellager für hohe Drehzahlen der Reihe 70 .. E (ISO-Maßreihe 10) mit einem Berührungswinkel von 15 oder 18°.
Die Einheiten werden für Wellendurchmesser von 30 bis 70 mm angeboten.
Erhältlich sind Ganzstahl- und Hybridlager mit Stahlringen und Kugeln aus Siliziumnitrid. Da Kugeln aus Siliziumnitrid (Keramik) deutlich leichter und härter sind als Stahlkugeln, ermöglichen Hybridlager eine höhere Steifigkeit und höhere Drehzahlen als gleich große Stahllager.
SKF Schmiereinheiten für Hochgenauigkeitslager sind ausschließlich für folgende Lagerungen der Reihe 70 .. E vorgesehen:
  • einzelnes Universallager für den satzweisen Einbau
  • Satz aus zwei Lagern in Tandem-Anordnung
  • Satz aus zwei Lagern in O-Anordnung

Verschiedene Lagerungsanordnungen sind möglich: Einzel- oder Tandemanordnung mit Federvorspannung, O-Anordnung mit fester Vorspannung.
SKF logo