Cookies auf der SKF Webseite

Mithilfe von Cookies stellen wir sicher, dass Sie unsere Webseiten und -anwendungen optimal nutzen können. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Browser-Einstellungen fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie der Nutzung von Cookies zustimmen. Natürlich können Sie Ihre Browser-Einstellungen bezüglich Cookies jederzeit ändern.

cookie_information_popup_text_2[49]

Ausführungen und Varianten

Einreihige Laufrollen
  • basieren auf Rillenkugellagern der Reihe 62 (Bild 1)
  • haben einen dickwandigen Außenring mit balligem Laufflächenprofil
  • sind beidseitig mit schleifenden, stahlblecharmierten Dichtscheiben aus Acrylnitril-Butadien-Kautschuk (NBR) abgedichtet
  • sind auf Lebensdauer geschmiert und nicht nachschmierbar (Tabelle 1)
Unter bestimmten Betriebsbedingungen, z. B. bei hohen Drehzahlen oder Betriebstemperaturen, kann etwas Fett am Innenring austreten. Für Lagerungen, bei denen dies von Nachteil sein kann, sind besondere Maßnahmen vorzusehen.
Zweireihige Laufrollen
  • basieren auf zweireihigen Schrägkugellagern der Reihe 32 (Bild 2)
  • haben einen dickwandigen Außenring, dessen Laufflächenprofil in zwei Ausführungen erhältlich ist:
    • serienmäßig ballig (Bezeichnung 3058 .. C)
    • zylindrisch (flach) (Bezeichnung 3057.. C)
  • haben einen Berührungswinkel von 30°, der zusammen mit den beiden Wälzkörpersätzen die Aufnahme von Kippmomenten erlaubt
  • sind in zwei abgedichteten Ausführungen erhältlich:
    • beidseitig mit Blechscheiben abgedichtet, die in einer Eindrehung am Innenring ansetzen (Nachsetzzeichen -2Z)
    • mit RS-berührender Dichtung an beiden Seiten (Nachsetzzeichen -2RS1)
  • sind unter normalen Betriebsbedingungen auf Lebensdauer geschmiert (Tabelle 1)
  • sollten nachgeschmiert werden, wenn:
    • sie Feuchtigkeit oder festen Verunreinigungen ausgesetzt sind
    • sie über längere Zeiträume hinweg bei Temperaturen über 70 °C laufen (160 °F)
  • ein Schmierloch im Innenring haben
    • Bei geeigneten Schmierkanälen im Bolzen sind die Lager leicht nachzuschmieren.
    • Das Schmierfett muss langsam eingedrückt werden, da sonst die Deckscheiben oder Dichtungen beschädigt werden können.
Unter bestimmten Betriebsbedingungen, z. B. bei hohen Drehzahlen oder Betriebstemperaturen, kann bei abgedichteten Lagern Fett zwischen Innenring und Abdichtung austreten. Für Lagerungen, bei denen dies von Nachteil sein kann, können besondere Maßnahmen vorgenommen werden.
Käfige

SKF Laufrollen sind mit einem der in Tabelle 2 gezeigten Käfige ausgerüstet. Zweireihige Laufrollen sind mit zwei Käfigen ausgestattet.

Bei höheren Temperaturen können bestimmte Schmierstoffe schädliche Auswirkungen auf Käfige aus Polyamid verursachen. Weitergehende Hinweise bezüglich der Eignung von Käfigen enthalten die Abschnitte Käfige und Käfigwerkstoffe.

SKF logo